TV-Schauspieler Kai Schumann: "Mein Vater wollte nie Kontakt mit mir"

Star aus "Doctor's Diary" spricht offen wie nie über seine Vergangenheit

Es ist das dunkelste Kapitel seines Lebens: Mit OK! spricht TV-Schauspieler Kai Schumann, 38, über sein ganz privates Familiendrama und Schuldgefühle, die immer wieder in ihm hochkochen... 

Er hat es geschafft. Nach "Doctor's Diary" kann sich Kai Schumann seine Rollen aussuchen, der 38-Jährige zählt zu den erfolgreichsten TV-Schauspielern Deutschlands. Ein besonderes Verhältnis verbindet Schumann mit seinem Sohn - denn seinen eigenen Vater lernte er nie kennen...

Vom Vater allein gelassen

Es ist ein trauriges Familien-Drama, über das Schauspieler Kai Schumann ("Heldt", ZDF), in der aktuellen Ausgabe von OK! spricht: "Mein Vater wollte nie Kontakt mit mir. Er wusste aber das ich existiere. Seine Familie allerdings nicht", sagt er über den Mann, der seine hochschwangere Mutter verließ, um in seiner Heimat Syrien ein neues Leben anzufangen.

"Es war zu spät"

"Nachdem ich letztes Jahr bei ,Markus Lanz‘ war, hat sich eine Frau aus Syrien bei mir gemeldet und den Kontakt zu meiner Familie hergestellt", erzählt Schumann. Er wollte daraufhin seinen Vater endlich kennenlernen. "Aber es war zu spät, mein Vater ist vor einem halben Jahr gestorben."

Die ganze Geschichte lest ihr in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab dem 21. Januar im Handel!