"Bachelor" Niko Griesert: Bittere Konsequenzen nach Skandal-Finale

"Bachelor" Niko Griesert: Bittere Konsequenzen nach Skandal-Finale - "Kann nicht darauf achten, wen ich am meisten verletze"

Im großen Finale von "Der Bachelor" schockte Niko Griesert, 30, die Zuschauer mit seiner Entscheidung. Diese hat nun fatale Konsequenzen für den TV-Rosenkavalier … Achtung, Spoiler!

"Der Bachelor": Das gab es noch nie!

Wer hätte nach dem skandalösen "Bachelor"-Finale 2020 wohl damit gerechnet, dass die letzte Nacht der Rosen in diesem Jahr noch dramatischer enden würde? Genau das war nun aber tatsächlich der Fall. Schon der Vorschau-Trailer kündigte große Emotionen an. Denn: Nachdem Niko sich im Halbfinale für Mimi Gwozdz, 26, und Stephie Stark, 25, entschieden hatte und gegen Michèle de Roos, 27, bereute er schon beim Abschied der bisherigen Favoritin seine Wahl.

Niko tat, was noch nie ein Bachelor zuvor jemals getan hatte: Er traf sich heimlich mit Michèle und holte sie schließlich in die RTL-Kuppelshow zurück! Dafür musste Stephie ihre Koffer packen und die Sendung verlassen. Der eigentliche Eklat folgte allerdings am Ende: Während ein Großteil der Zuschauer damit rechnete, dass die Entscheidung für die letzte Rose damit besiegelt sei, entschied sich Niko zur großen Überraschung für Mimi und bracht Michèle ein zweites Mal das Herz.

Mehr zu "Der Bachelor":

Niko Griesert: "Kann nicht darauf achten, wen ich am meisten verletze"

In der Vorschau auf das große Wiedersehen mit Frauke Ludowig (24. März, 20:15 Uhr bei RTL) wurde bereits deutlich, dass die Kölnerin auch Monate nach dem Finale noch sichtlich mit der ganzen Situation zu kämpfen hatte. Kein feiner Zug des Bachelors, der aber der Meinung ist:

Am Ende höre ich auf mein Herz. Und so fies es klingt: Da kann ich nicht drauf achten, wen ich am meisten verletzten würde.

Die Zuschauer sind entsetzt: "Er ist das Allerletzte!"

Ob aus Niko und Mimi tatsächlich ein Paar geworden ist, steht noch in den Sternen. Selbst wenn er in der 26-Jährigen die Liebe seines Lebens gefunden hat, musste Konkurrentin Michèle dafür einen hohen Preis zahlen. Und auch der Bachelor erntet für sein Verhalten nun die bitteren Konsequenzen: Bei einem Großteil der Zuschauer ist der Rosenkavalier unten durch!

Er ist das Allerletzte!

 

Wie kann man so mit den Gefühlen der Frauen spielen?

 

Linke Nummer leider, dabei dachte man die ganze Zeit, du wärst ein netter Typ. Wieso macht man sowas?

 

Alles für die Quoten?

Wir sind gespannt, ob es in der Spezial-Ausgabe "Nach der letzten Rose" noch zu einer Aussprache zwischen Niko, Michèle und Stephie kommen wird. Dort wird er den zwei Frauen, denen er das Herz gebrochen hat, noch ein letzten Mal gegenübertreten müssen …

Lade weitere Inhalte ...