"Bauer sucht Frau": Bittere Tränen nach Abfuhr

"Bauer sucht Frau": Bittere Tränen nach Abfuhr

Im großen Finale von "Bauer sucht Frau International" kam es jetzt zu einer überraschenden Entscheidung – und die sorgte für bittere Tränen. 

  • In der aktuellen Staffel "Bauer sucht Frau International" suchten wieder einsame Landwirten auf der ganzen Welt ihre Traumfrau 

  • Auch Kaffeebauer Félix aus Peru wollte sein Herz verschenken 

  • Und obwohl der Landwirt seiner Hofdame näher kam, entschied er sich im Finale gegen seine Auserwählte

"Bauer sucht Frau": Enttäuschung bei der Anreise

Auch in diesem Jahr suchten wieder zahlreiche einsame Landwirte aus der ganzen Welt mit Hilfe von Moderatorin Inka Bause ihre große Liebe bei "Bauer sucht Frau International" – auch Kaffeebauer Félix aus Peru hoffte, durch das TV-Format endlich eine passende Frau für sich und seinen Hof zu finden. 

Die Liebessuche des 55-Jährigen ereignete sich allerdings alles andere als einfach, denn: Um den Bauern kennenzulernen mussten seine Hofdamen Monika und Simone heftige Strapazen auf sich nehmen – die beiden Frauen legten einen 15-Stündigen Flug zurück und fuhren dann auch noch über zehn Stunden mit dem Auto, um ihren Traummann zu treffen. 

Vor Ort wartete dann bereits die nächste Enttäuschung: Auf dem Hof des Kaffeebauern gab es kein heißes Wasser und auch die Schlafsituation machte den Hofdamen zu schaffen. Kandidatin Monika entschied sich sogar dazu, in einem Hotel zu übernachten, während Simone bei ihrem Bauern auf dem Hof blieb.

"Bauer sucht Frau": Bittere Abfuhr!

Dass Simone trotz aller Komplikationen versuchte, sich auf dem Hof von Félix zurechtzufinden, schien besonders bei dem Kaffeebauern gut anzukommen – nach wenigen Tagen schickte er die enttäuschte Monika zurück nach Deutschland, um mit seiner Favoritin mehr Zeit zu verbringen. Die beiden kamen sich sogar näher und auch der erste Kuss fiel dank trauter Zweisamkeit. 

Es schien also, als wären die Weichen für eine gemeinsame Zukunft gelegt, doch im großen Finale der diesjährigen Staffel sollte alles anders kommen. Denn obwohl es wirkte, als habe der Landwirt sein Herz gegenüber Simone geöffnet, scheint es für eine ernste Beziehung nicht zu reichen. Schweren Herzens erklärte Félix seine Zweifel: 

Irgendwie bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich bereit bin, mich für eine Beziehung zu öffnen. Es hat zwar gefunkt, aber für mich fehlt noch etwas. 

Zum Abschied flossen dann sogar bittere Tränen. Der Kaffeebauer erklärte: "Die Gefühle sind sehr stark, gemischt, durcheinander. Es ist hart, sich von jemandem zu verabschieden." Und Simone? Die akzeptierte die Entscheidung des 55-Jährigen, zeigte sich aber dennoch schwer enttäuscht"Ich habe mich bei ihm wohlgefühlt, ich habe mich auf diesem Gelände sehr wohlgefühlt" – wie schade. 

Alle Folgen von "Bauer sucht Frau International" sind jederzeit auf RTL+ abrufbar.

Verwendete Quelle: RTL

Lade weitere Inhalte ...