"Bauer sucht Frau": Ex-Kandidat erhebt Fake-Vorwürfe!

"Bauer sucht Frau": Ex-Kandidat erhebt Fake-Vorwürfe! "Unberechenbar"

2018 suchte Dirk Linneboden, 44, bei "Bauer sucht Frau" nach der großen Liebe. Nun packte der Landwirt über das Format aus und erhob schwere Vorwürfe gegen die Produktion!

"Bauer sucht Frau": Ex-Kandidat Dirk packt aus

Dass man bei "Bauer sucht Frau" die große Liebe finden kann, das machten in der Vergangenheit schon so einige Paare deutlich: So verliebten sich beispielsweise Gerald und Anna Heiser, Uwe und Iris Abel oder aber Narumol und Bauer Josef in der RTL-Show ineinander.

Doch wie bei vielen anderen TV-Shows auch, haben viele Zuschauer auch immer mal wieder Zweifel daran, wie echt die gezeigten Situationen wirklich ist und stellen sich nicht selten die Frage, ob ein Script hinter all dem stecken könnte - und offenbar liegen sie damit teilweise gar nicht so falsch! Ex-"Bauer sucht Frau"-Kandidat Dirk Linneboden nahm 2018 an der Sendung teil und enthüllte jetzt, was sich damals wirklich hinter den Kulissen abgespielt haben soll ...

Alles gestellt? Die Wahrheit über den Abschied von Deborah

Auch für Dirk war "Bauer sucht Frau" Neuland: "Ich habe das damals mit den rund sechs Millionen Menschen auch zum ersten Mal gesehen", offenbarte er im Gespräch mit "Soester Anzeiger". Damals hatte der 44-Jährige die Liebesanwärterinnen Eleonora und Deborah zum Scheunenfest eingeladen, weil ihm die Briefe der beiden am meisten zugesagt hätten, doch er enthüllte auch, dass die Produktion ihm ein Foto einer Kandidatin damals gar nicht erst gezeigt hätte: "Ein Foto haben die mir bewusst im Vorfeld nicht gezeigt."

Die Hofwoche mit Deborah startete eher durchwachsen: "Wir waren beide nicht so angetan voneinander", so der "Bauer sucht Frau"-Kandidat. Weil das offenbar auch der Produktion auffiel, kam schließlich die Idee auf, Deborah gegen eine andere Kandidatin einzutauschen:

Es wurde so gedreht, dass Deborah Heimweh hat und deshalb eine andere Frau nachkommt.

Auch spannend: Liebes-Sensation bei "Bauer sucht Frau": SIE sind ein Paar

"Die wollten mich bewusst in eine blöde Rolle stecken"

Für Deborah kam Lena, die Dirk ebenfalls beim Scheunenfest kennengelernt hatte, bis er sich nach eigenen Angaben "für die Kameras" im Feld von ihr verabschieden sollte. Dafür sollte Dirk der Liebesanwärterin mit der Hilfe seiner Schwester "Schäfchen-Ohrringe" schenken, doch:

Meine Schwester weigerte sich Gott sei Dank und redete der Regie diese Schnapsidee aus. Die wollten mich bewusst in eine blöde Rolle stecken. Jeder der Zuschauer hätte sich zurecht gefragt, warum ich einer erwachsenen Frau solche Ohrringe schenke,

erklärt der "Bauer sucht Frau"-Kandidat.

Doch damit nicht genug: Auch eine weitere Situation wurde angeblich gestellt: Nach Angaben des 44-Jährigen hatte "jemand versehentlich an dem Stellrädchen des Toasters" gedreht, sodass die Toasts "komplett schwarz" gewesen seien:

Das fand die Regie so witzig, dass ich die Situation nochmal nachstellen musste, obwohl es überhaupt keine Absicht war – aber so wurde ich als Doofmann dargestellt, der zu dumm ist, Frühstück zuzubereiten.

Bei Einzelinterviews habe Dirk außerdem immer die gleiche Kleidung tragen müssen: "Ich musste immer das gleiche Shirt tragen, damit meine Antworten nach Lust und Laune geschnitten werden konnten. Ich saß manchmal montags vor dem Fernseher und wusste ganz genau, dass ich das so nicht meinte und auch nicht zu dem Thema gesagt habe." Angeblich sei auch versucht worden, ihm "negative Kommentare" zu entlocken: "Diese Interviews waren aber wirklich unberechenbar."

Krass! Ob das für so manch einen Zuschauer möglicherweise ein anderes Bild auf die Kuppelshow werfen wird? Möglich ... Kandidatin Lena kam übrigens nach den Dreharbeiten mit einem anderen "Bauer sucht Frau"-Kandidaten zusammen!

Alle "Bauer sucht Frau"-Folgen kannst du dir bei RTL+ ansehen.

Verwendete Quellen: Soester Anzeiger

Lade weitere Inhalte ...