"Bridgerton": Seriencomeback von Rege-Jean Page?

"Bridgerton": Seriencomeback von Rege-Jean Page?

Kommt er zurück? Nachdem Regé-Jean Page, 34, eigentlich bei "Bridgerton" ausgestiegen ist, können seine Fans nun neue Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem Duke of Hastings schöpfen.

Regé-Jean Page: Zu viel Sex

Als Regé-Jean Page nach Ende der ersten Staffel seinen Ausstieg bei "Bridgerton" verkündete, vielen die Fans der Netflix-Serie aus allen Wolken. Schließlich schaffte er mit der Rolle des Duke of Hastings seinen weltweiten Durchbruch. Doch für den 34-Jährigen waren der Trubel und vor allem die intimen Szenen, die teilweise auch auf Porno-Portalen zu sehen waren, zu viel.

Niemand war darauf ausreichend vorbereitet, ich war nicht ausreichend darauf vorbereitet,

erklärte er kurz darauf in einem Interview mit dem "Hollywoodreporter". "Meine Familie will eigentlich nicht von meinem Hinterteil überwältigt sein, jedenfalls nicht zu oft." 

Rückkehr-Gerüchte

Doch nun könnte Regé-Jean seine Meinung geändert haben. Nachdem die zweite Staffel auch ohne den vorherigen Hauptdarsteller ein voller Erfolg geworden ist, sollen bald die Dreharbeiten zur nächsten Fortsetzung wieder losgehen und das möglicherweise auch mit dem Briten! Denn laut einem Bericht der Zeitung "The Sun" soll dafür auch ein Auftritt des Dukes im Gespräch sein.

Es wurde noch nichts offiziell vereinbart, aber wir werden sehen, was passiert. Die Dinge sind im Moment noch sehr ungewiss, aber es wird zweifellos ein aufregendes Jahr für Rege,

so ein Insider.

Er dementiert

Doch ist da wirklich etwas Wahres dran? Offenbar nicht. Denn mittlerweile hat sich auch der Schauspieler zu den Gerüchten geäußert und dem möglichen Comeback eine klare Absage erteilt.

Die Jungs sind wieder in der Stadt. (Nein, ich komme übrigens nicht zurück zur Show - das haben die Zeitungen erfunden.) Aber wir hatten das beste und stylischste Gespräch bei wirklich ausgezeichnetem italienischen Kaffee und Sonnenschein, das ich seit langem hatte,

erklärte er via Instagram zu einem Bild, dass ihn mit seinem Kollegen Jonathan Bailey, dessen Rolle Anthony in Staffel 2 in Fokus stand, zeigt. Wie schade!

Verwendete Quellen: Hollywoodreporter, The Sun

Lade weitere Inhalte ...