Dieter Bohlen: Nach Mobbing-Eklat! Dieses Jurymitglied stellt sich gegen ihn

Dieter Bohlen: Nach Mobbing-Eklat! Dieses Jurymitglied stellt sich gegen ihn

Dieter Bohlen, 68, muss sich nach den Anschuldigungen von Jill Lange, 22, ganz schön was anhören. Doch selbst das Wort ergreifen tut der Poptitan nicht. Nun spricht allerdings Jury-Kollegin Katja Krasavice, 26, und verurteilt das DSDS-Urgestein.

DSDS: Ist Dieter Bohlen damit zu weit gegangen?

Die Casting-Folge mit Jill Lange wurde noch nicht einmal im TV ausgestrahlt und schlägt doch schon hohe Wellen. Denn seit Folge 4 bei RTL+ verfügbar ist, toben die Fans im Netz. Dieter Bohlen, der sich für die Jubiläumsstaffel und das familienfreundliche Konzept von RTL eigentlich etwas zurücknehmen wollte, verfällt in alte Muster!

Als Reality-Sternchen Jill Lange sich vor die Jury stellt, geht es plötzlich nicht mehr um ihr Talent fürs Singen, sondern viel mehr um ihr Sexualleben und Auftritte im Trash-TV. So will Dieter Bohlen von der 22-Jährigen wissen, ob sie denn "NUR Abitur" hätte und sich "durchnudeln" lassen habe. Jill erklärt, dass sie nach ihrem Schulabschluss noch etwas erleben wollte und statt wie andere eine Weltreise zu machen, sich eben für Auftritte im Reality-TV entschieden hätte. Eigentlich nicht verwerflich, oder?

Doch Jury-Kollege Pietro Lombardi legt noch einen drauf und fragt Jill: "Du hast mit mehreren Männern was gehabt?" Sie antwortet: "Ähm, ja?!" Dann wendet sich der "Señorita"-Interpret an ihren Freund Lars Maurer, der ebenfalls an Datingformaten teilgenommen hat: "Und wie kommst du damit klar?" Doch Lars entgegnet ganz cool: "Ich bin doch kein Stück besser." 

Auch spannend: DSDS: Schwere Vorwürfe gegen Dieter Bohlen – Jetzt spricht RTL

Katja Krasavice stellt sich auf Jills Seite

Doch kann jemand in der Hinsicht überhaupt besser oder schlechter sein? Zumindest nicht schlechter; findet auch Jurorin Katja Krasavice und springt Jill während der TV-Aufzeichnung zur Seite:

Vor allem – damit klarkommen?! Als wäre das voll was Schlimmes.

Im Interview mit "Bild" nimmt die Musikerin noch einmal Stellung zu den unangenehmen Fragen und Aussagen ihres Jury-Kollegens Dieter Bohlen und findet eindeutige Worte!

Ich möchte Dieter nicht in Schutz nehmen, aber das, was Dieter sagt, denken sich leider fast alle Ü-50 Männer. Der Unterschied ist: Er sagt es, die anderen denken es sich. Das ist leider kein Einzelfall! Wir haben sehr viele weiße alte Männer in der Industrie – sei es Musikindustrie oder Filmindustrie – die immer noch über Frauen herablassend sprechen.

Weiter heißt es:

Es ist fast unmöglich, Männer über 50 zu verändern, auch wenn ich täglich dafür kämpfe. Was nun viel wichtiger ist, ist, dass wir Frauen z. B. so wie ich es täglich in meiner Musik und auf Social Media tue, der heutigen Generation zeigen, dass das nicht okay ist. Deshalb meinte ich auch zu Jill, dass sie so sein soll, wie sie ist und sich nicht verstellen soll für andere, und dass sie nichts Schlimmes tut. In den letzten 60, 70, 80 Jahren wurde viel falsch gemacht, aber die neue Generation wächst Gott sei Dank mit den richtigen Werten auf. Wir sind Frauen, die stärker sind, lauter sind, und wir verstecken uns vor niemandem.

Starke Worte von Katja Krasavice!

DSDS läuft mittwochs und samstags um 20:15 Uhr auf RTL und jederzeit vorab bei RTL+.

Verwendete Quellen: Instagram, RTL, Bild

Ist Dieter Bohlen damit zu weit gegangen?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...