DSDS: Riesen-Zoff hinter den Kulissen - das ist der Grund

DSDS: Riesen-Zoff hinter den Kulissen - das ist der Grund

Die finale "DSDS"-Staffel soll ein Feuerwerk werden. Doch bisher brennt es vor allem wegen der Jury-Besetzung ...

Shirin David: Private Nachrichten veröffentlicht

Sein Comeback hat er sich sicher anders vorgestellt: Dieter Bohlen wollte nach einem Jahr Zwangspause die 20. und letzte Staffel so richtig feiern. "Es war eine reine Herzendentscheidung, rein emotional", erklärte er seine Rückkehr zu "Deutschland sucht den Superstar". Doch statt Genuss gibt's jetzt Beschuss! Hinter den Kulissen brennt es nämlich an allen Ecken und Enden, sodass sogar von Hinschmeißen die Rede ist … In den vergangenen Wochen lieferte sich Dieter mit seiner Wunschkandidatin Shirin David einen öffentlichen Schlagabtausch, der seinesgleichen sucht. Sie lehnte das Jury-Angebot ab – trotz einer möglichen Rekord-Gage von einer Million Euro. Den entsprechenden "Bild"-Artikel postete der Pop-Titan dann in seiner Instagram-Story und schrieb dazu: "Blödsinn"!

Das klang für Shirin offenbar so, als würde er die horrende Gage dementieren. Der Sängerin war es wichtig, den wahren Grund für ihre Absage zu veröffentlichen – und postete deswegen einen privaten Chat-Verlauf! Darin schreibt Dieter unter anderem: Er hätte sich gewünscht, dass sie deutlich macht, dass sie nicht seinetwegen abgesagt hat. Shirin wiederum erklärte dem 68-Jährigen dann:

RTL hat allen meinen Forderungen zugestimmt, bis auf eine: dass diese Jury diverser wird. Vier weiße Menschen an einem Jurypult entsprechen nicht meinen Vorstellungen von einem neuen DSDS.

Für Dieter ein Verrat von der Eistee-Produzentin! Er rügte sie:

Dass Shirin private Nachrichten veröffentlicht... Auch als Eisprinzessin darf man so etwas nicht. Ich hätte das nicht gemacht.

Zumal Shirin damit auch noch einen Shitstorm gegen Dieter und RTL entfachte, viele fordern nun mehr Diversität für die Castingshow. Doch die wird es nicht geben, denn der Chefjuror kündigte an: "Ich habe vielleicht nichts Diverses für euch, aber was Kontroverses. Und das ist der vierte Juror." 

Wirft Pietro Lombardi hin?

Ganz schön viel Wirbel – und das ist noch längst nicht alles! Auch Dieters Kumpel Pietro Lombardi dürfte gerade mächtig angefressen sein. Der soll nämlich laut "Bild" mit "nur" 400 000 Euro Jury-Gage abgespeist werden, während Shirin ja angeblich mehr als das Doppelte geboten wurde. Für den ehemaligen DSDS-Sieger sicher eine fiese Nummer, zumal sein Best Buddy Bohlen ja vielleicht mehr für ihn hätte rausschlagen können. Und bei Geld hört die Freundschaft ja bekanntlich auf!

Ob die beiden also auch im Clinch liegen? Schmeißt Pietro womöglich hin? Sicher ist: Der baldige Drehstart der Show kommt für den Sänger zusätzlich noch zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Seine Freundin Laura Maria Rypa ist schwanger! "Uns erwartet jetzt eine wundervolle Zeit", schwärmte er gerade. Eine Zeit, in der er aber ziemlich viel vor der Kamera stehen wird. "Es würde mich nicht wundern, wenn er jetzt nur noch halbherzig in der Show am Start ist", so ein Produktionsmitarbeiter.

Seine Familie geht für Pietro immer vor und spätestens, wenn irgendwas mit Laura oder dem Baby sein sollte, würde er hinwerfen.

Zuschauer-Aufstand gegen Leony

Und auch die Dritte im Jury-Bunde sorgt für Ärger! Leonie "Leony" Burger bekommt bereits jetzt so viel Gegenwind, dass sie womöglich auch noch abspringt. Das Publikum tobt, weil sie – gerade für die furiose finale Staffel – zu unbekannt sei: "Boah, so ein No-Name, da schalte ich nicht ein." Das wäre auch ein Horror für Dieter, der natürlich unbedingt die Quoten wieder in die Höhe treiben will. "Jetzt geben wir Feuer", hatte er motiviert angekündigt. Zurzeit sieht es eher so aus, würde er sich verbrennen …

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Anja Eichriedler

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk! 

Lade weitere Inhalte ...