"House of the Dragon": Trauriger Abschied nach Folge 5

"House of the Dragon": Trauriger Abschied nach Folge 5

Traurige News für die Fans von "House of the Dragon": Nach der neuesten fünften Folge des "Game of Thrones"-Prequels müssen sie sich nämlich von so manch einem Hauptdarsteller verabschieden ...

"House of the Dragon": Doppelter Ausstieg

Das "Game of Thrones"-Pequel "House of the Dragon" hätte wohl kaum erfolgreicher starten können: Gleich die erste Episode brach alle Rekorde, über zehn Millionen Menschen interessierten sich für die Geschichte von Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), denn genau darum geht es in der neuen US-Serie.

Und nicht nur die erste Folge hatte es in sich, sondern auch alle weiteren sorgten nach bekannter "Game of Thrones"-Manier bereits für einige Diskussionen und geschockte Zuschauer. Vor allem die vierte Folge von "House of the Dragon", in der es zu einer skandalösen Inzest-Szene zwischen Prinzessin Rhaenyra (Milly Alcock) und ihrem Onkel Daemon (Matt Smith) kam.

Zeitsprung in Folge 6: Abschied von Rhaenyra- und Alicent-Darstellerinnen

Seit dem 19. September ist nun endlich auch die fünfte "House the Dragon"-Folge verfügbar - und die beinhaltet auch einen Abschied, denn in der sechsten Episode müssen die Zuschauer auf gleich zwei Hauptdarsteller verzichten.

Was das im Detail bedeutet? Rhaenyra-Darstellerin Milly Alcock und Alicent-Darstellerin Emily Carey verlassen "House of the Dragon" - allerdings nicht, weil sie den Serientod sterben. Vielmehr gibt es in der sechsten Folge einen Zeitsprung von zehn Jahren, was auch bedeutet, dass die Figuren in der Serie älter aussehen müssen. Daher werden die Rollen von Rhaenyra und Alicent neu besetzt.

Die 10 Jahre ältere Rhaenyra wird dann von Emma D'Arcy gespielt und die ebenso ältere Alicent von Schauspielerin Olivia Cooke. Solche krassen Zeitsprünge und Umbesetzungen hatte es auch bei "Game of Thrones" nicht gegeben  ...

Verwendete Quellen: HBO

Lade weitere Inhalte ...