"Let’s Dance": Drama hinter den Kulissen

"Let’s Dance": Drama hinter den Kulissen - Diese Staffel steht unter keinem guten Stern

15 Jahre "Let‘s Dance"! Eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch zwischen den Juroren, den Tänzern und den prominenten Teilnehmern brodelt es gewaltig ...

  • In der aktuellen Staffel von "Let's Dance" sorgt Juror Joachim Llambi für Aufsehen 
  • Und auch Ekaterina Leonova ist als Profitänzerin wieder dabei – was offenbar nicht allen Zuschaern gefällt 
  • Zu guter Letzt könnte es hinter den Kulissen auch zwischen Isabel Edvardsson und Patricija Ionel krachen 

"Let’s Dance": Mega-Eklat um Joachim Llambi

Perfektions- und Quotendruck, Rivalität und Eifersuchtsalarm – in der Jubiläumsstaffel von "Let‘s Dance" (freitags, 20.15 Uhr, RTL) wird es wieder spannend! Seit 15 Jahren gibt es die Tanzshow nun schon im TV und seit 15 Jahren sitzt Joachim Llambi schon hinter dem Jury-Pult.

Doch während die Tanzpaare wieder vor seinem strengen Urteil zittern, rollen viele Zuschauer daheim nur noch genervt mit den Augen. Seit Jahren häufen sich die Forderungen in den sozialen Netzwerken, dass der Chefjuror mit der fiesen Zunge langsam mal abtanzen sollte.

Joachim Llambi: Alles aus bei RTL?

Doch während der ebenfalls durch böse Sprüche in Misskredit geratene Dieter Bohlen samt seiner kompletten Jury-Mannschaften längst ersetzt worden ist, bleibt Llambi wie Pattex am Parkett kleben. Gerade erst erklärte er sich selbst quasi zum Erfolgskonzept der Show und manifestierte damit seine Daseinsberechtigung! Im "RTL Deutschland Podcast" sagte er:

Es wird viel Bewährtes wieder geben. Vieles, wo der Zuschauer sagt, ja, das ist mein 'Let‘s Dance'. Der Zuschauer möchte gerne Konstanten haben,

ist Llambi überzeugt. Dazu gehören nicht nur das Studio, sondern auch die Personen. Allein das würde die Sendung zu einem Dauerbrenner machen. Damit meint er wohl zum größten Teil sich selbst, schließlich haben die anderen Juroren und die Moderatoren seit 2006 immer mal wieder gewechselt, und auch bei den Profitänzern herrscht ein Kommen und Gehen. Vielleicht will man bei RTL aber auch einfach nicht noch ein Risiko eingehen, nachdem DSDS schon nicht so tolle Quoten eingefahren hat.

Ekaterina Leonova: Comeback bei "Let's Dance"

Jetzt ruhen alle Hoffnungen auf "Let‘s Dance". Dessen sind sich auch die Tänzer bewusst, dementsprechend hoch ist der Konkurrenzkampf. Jeder will möglichst lange an der Show teilnehmen. Als ehrgeizigster gilt Massimo Sinató, der 2010 und 2020 den ersten Platz mit seinen Promis ertanzen konnte.

Doch nun ist überraschend wieder Ekaterina Leonova am Start, die von 2017 bis 2019 dreimal in Folge siegte und damit Massimos härteste Rivalin ist. Auch viele Zuschauer finden ihre Reaktivierung nicht so toll und hätten sich lieber Marta Arndt gewünscht, die diesmal nicht dabei sein wird. "Ekaterina will immer an erster Stelle sein. Ich mag sie nicht. Marta wird fehlen", lautet nicht nur ein Kommentar im Netz.

Isabel Edvardsson & Patricija Ionel: Zoff hinter den Kulissen?

Und auch bei zwei anderen Tänzerinnen könnte es backstage zu Missstimmung kommen. Denn: Isabel Edvardsson und Patricija Ionel haben offensichtlich komplett unterschiedliche Ansichten, wenn es um das Thema Kinder und Tanzshow geht. Während sich Isabel nach ihren beiden Schwangerschaften erstmals zurückzog und viel Zeit für die Familie nahm, sagte Patricija schon kurz nach der Geburt ihres Sohnes Noelis für "Let‘s Dance" zu.

Dafür bekam sie selbst von ihren Fans mächtig Gegenwind. "Wie kann die Frau ein so kleines Baby nur stundenlang allein lassen?", fragen sich viele.  Ob das am Rande der Show auch ein Thema zwischen den beiden Mamis sein wird? "Ich hatte zehn Monate Babypause, wo ich die Zeit mit meinen beiden Söhnen zu 100 Prozent genossen habe", betont Isabel, die nach den Geburten noch lange mit Zusatzpfunden kämpfte. Patricija hingegen scheint in Rekordzeit ihre alte Figur zurückgewonnen zu haben. Womöglich ein weiterer Grund für Backstage-Beef. 

Amira Pocher: Eifersuchtsdrama

Und dann droht auch noch ein Ehe- Eifersuchts-Drama. Denn Amira Pocher gestand jetzt, dass sie 2019 durchaus eifersüchtig war, als ihr Mann Oliver Pocher mit Christina Luft bei der Tanzshow übers Parkett schwebte: "Hoffentlich findet er nicht die anderen schöner als mich", habe sie zum Beispiel gedacht.

Sie glaubt, dass auch Oli nun eifersüchtig wird. "Er hat wohl sicher Angst, weil er ganz genau weiß, wie viele Paare sich bei 'Let‘s Dance' gefunden haben." Das kann ja nur heiter werden!

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von: AE

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

"Let's Dance" läuft immer freitags um 20:15 Uhr auf RTL und jederzeit bei RTL+.

Lade weitere Inhalte ...