"Let’s Dance“-Massimo Sinató: "Das muss nicht sein" - Klartext wegen Amira Pocher!

"Let’s Dance“-Massimo Sinató: "Das muss nicht sein" - Klartext wegen Amira Pocher! - Das Favoriten-Duo packt aus

Zwischen dem "Let's Dance"-Duo Massimo Sinató, 41, und Amira Pocher, 29, scheint die Chemie auf dem Parkett in den Live-Shows zu stimmen. Beim Training sieht das ein bisschen anders aus ...
  • Amira Pocher und Massimo Sinató gehen beim Training zu "Let's Dance" eher auf Abstand
  • Selbst Oana Nechiti und Erich Klann fiel bereits auf, dass das Duo eher selten auf Tuchfühlung geht
  • Nun sprachen der Tänzer und die Moderatorin über die Gründe für dieses Verhalten

"Let's Dance": Abstand zwischen Massimo Sinató und Amira Pocher

Sie gelten als eines der Favoriten-Duos der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel: Massimo Sinató und Amira Pocher liefern auf dem Tanzparkett fast immer ab, in der ersten Show konnten sie sich mit ihrer Performance sogar eine "Wildcard" sichern und konnten so in der darauffolgenden Show nicht rausgewählt werden. Zwischen dem Tänzer und der Ehefrau von Comedian Oliver Pocher scheint die Chemie in den Live-Shows einfach zu stimmen, das Duo wirkt stets sehr vertraut miteinander.

Doch beim Training sieht das offenbar ein bisschen anders aus. Auch Oana Nechiti und Erich Klann sprachen in ihrem Podcats "Tanz oder gar nicht" darüber, dass Massimo und Amira offenbar auf Abstand zueinander gehen würden. Im Interview mit RTL sprachen Massimo Sinató und Amira Pocher dann wenig später offen darüber, dass sie bei den "Let's Dance"-Proben tatsächlich eher auf Abstand gehen - und sprachen auch über die Gründe für diese Entscheidung.

Massimo Sinató: "Jeder hat sein Privatleben (...) Das muss ja nicht sein"

Laut der 29-Jährigen habe das vor allem auch mit dem Schwitzen zu tun. Sie betonte:

Natürlich tanzen wir normal, aber jetzt, wenn man sagt, in der Show, da sind wir wirklich Wange an Wange – das muss ja während der Probe nicht sein.

Doch damit nicht genug: Massimo Sinató betonte zusätzlich, dass auch sein Privatleben eine Rolle dabei spielen würde, dass er und Amira Pocher beim "Let's Dance"-Training eher 70 bis 80 Prozent geben würden:"Ich mein', jeder hat sein Privatleben, jeder hat seinen Körper. Wenn ich ständig mein Gesicht an ihrem Gesicht reiben würde – das muss ja nicht sein." Was genau er mit dieser Aussage meint, ließ der 41-Jährige allerdings offen.

"Let's Dance" läuft freitags um 20:15 Uhr auf RTL und jederzeit bei RTL+.

Verwendete Quellen: RTL

Lade weitere Inhalte ...