"Shopping Queen": Endlich ist es wieder erlaubt

"Shopping Queen": Endlich ist es wieder erlaubt

"Shopping Queen" geht in die nächste Runde - und in der dürfen die Kandidatinnen endlich wieder etwas tun, das Juror Guido Maria Kretschma, 57, freudig stimmt.

"Shopping Queen": Besuch in den eigenen vier Wänden ist wieder erlaubt

"Shopping Queen" ist schon lange fester Bestandteil des deutschen Fernsehens. Die Frauen dabei zu beobachten, wie sie in kürzester Zeit versuchen, ein passendes Outfit zusammenzustellen, unterhält die Zuschauer bereits seit 2012. 

Auch während der Corona-Pandemie lässt sich VOX es nicht nehmen, die Fans der Sendung mit neuen Folgen zu versorgen. Doch insbesondere in den Anfangszügen der Pandemie musste der Sender umdisponieren, um den Hygieneanforderungen gerecht zu werden. Dem fiel auch eine von den Zuschauern geliebte Tradition zum Opfer: Üblicherweise stöbern die Kandidatinnen in den Kleiderschränken der jeweils anderen. Aufgrund der Pandemie-Regele durften die Hausbesuche jedoch nicht stattfinden. Eine Tatsache, die insbesondere Juror Guido Maria Kretschmer sehr betrübt hat. Doch nun gibt es gute Neuigkeiten für Guido und seine Zuschauer: Ab sofort darf wieder in die Kleiderschränke geschaut werden.

"Shopping Queen": "Das müssen wir jetzt auch mal feiern"

Derzeit findet "Shopping Queen" in Hamburg statt, und die Kandidatinnen aus der Hansestadt scheinen es gar nicht schlimm zu finden, dass sie nun doch wieder ihre Wohnungen im TV zeigen sollen. Annette ist die Erste, die ihre Mitstreiterinnen nach zwei Jahren mit "willkommen bei mir Zuhause" begrüßen kann. Ebenso fröhlich wie Annette ist auch Modedesigner Guido über das Ereignis. "Das müssen wir jetzt auch mal feiern"meint er entschlossen und möchte von den Zuschauern wissen: "Ich weiß nicht, ob ihr es vermisst habt?" Das haben sie bestimmt, immerhin ist das Tratschen über die Kandidatinnen eine der Sachen, die vielen Zuschauern so gut gefällt. Dass sich die Zuschauer mit ihren Kommentaren manchmal ganz schön daneben benehmen können, haben sie in der Vergangenheit jedoch bereits des Öfteren bewiesen. Zwischenzeitlich musste der Sender sogar eingreifen und daran erinnern, respektvoll zu bleiben.

Den Teilnehmerinnen aus Hamburg scheint das erst einmal nichts auszumachen, sie freuen sich gemeinsam mit Guido darüber, die anderen endlich wieder zu Hause besuchen zu können.

Die Zusammentreffen in den eigenen vier Wänden können täglich um 15:00 Uhr bei VOX und parallel im Livestream auf RTL +  geschaut werden.

Verwendete Quelle: RTL+

Lade weitere Inhalte ...