"Sommerhaus"-Antonia: "Patrick wurde als Bösewicht dargestellt" - Abrechnung mit RTL

"Sommerhaus"-Antonia: "Patrick wurde als Bösewicht dargestellt" - Abrechnung mit RTL

Beim großen Wiedersehen von "Das Sommerhaus der Stars" 2022 versuchte Patrick Romer, 26, sein Verhalten gegenüber Freundin Antonia Hemmer, 22, zu rechtfertigen. Nun ergriff die Blondine erneut Partei für ihren Liebsten und erhob gleichzeitig Vorwürfe gegen RTL …

Trotz "Sommerhaus"-Eklat: Patrick Romer & Antonia Hemmer bleiben ein Paar

Neben Eric Sindermann, 34, gehört Patrick Romer zu den unbeliebtesten Kandidaten der diesjährigen "Sommerhaus"-Staffel. Über keinen anderen Teilnehmer wurden in den letzten Wochen mehr diskutiert als über den einstigen "Bauer sucht Frau"-Liebling.

Der Grund: Patrick hatte Antonia nach verlorenen Challenges immer wieder klein geredet und sogar mehrfach fiese Bodyshaming-Kommentare gegen die 22-Jährige und andere Kandidatinnen im Haus geäußert. Im finalen Spiel folgte schließlich für viele Zuschauer noch einmal das Sinnbild der Beziehung von Patrick und Antonia: "Den Unterschied in der Wertschätzung der Frau hat man bei beiden Paaren spätestens an der Bilderwand gesehen. Marco hebt Christina hoch und Patrick lässt seine Freundin knien und stellt sich auf ihren Rücken", so ein User bei Instagram.

Beim großen Wiedersehen zeigte sich der Landwirt nur wenig einsichtig und kassierte dafür viel Gegenwind von seinen Mitstreitern. Antonia stand dennoch an seiner Seite. Und auch nach der Ausstrahlung meldete sich die Blondine jetzt erneut zu Wort und nahm Patrick in Schutz.

"Es wurde sehr viel weggelassen": Hat RTL die Zuschauer manipuliert?

Via Instagram startete Antonia eine Fragerunde mit ihren Followern bezüglich ihrer Zeit im "Sommerhaus". Dabei erklärte sie unter anderem die stark kritisierte Situation im Final-Spiel: "Tatsächlich kam diese Idee von mir, dass ich die Räuberleiter mache, dass Patrick nach oben kommt. […] Wurde aber natürlich nicht gezeigt", so die Hannoveranerin. Außerdem teilte sie gegen RTL aus:

Man muss sagen, dass sehr viel weggelassen wurde. Patrick wurde von Anfang bis Ende als der Bösewicht dargestellt. […] Nachdem Eric weg war, brauchte man einen neuen.

Patrick habe "sehr oft gesagt 'Ich liebe dich' und mich nach Spielen gelobt". Gezeigt wurden diese Szenen tatsächlich nicht. Trotz der vielen Kritik scheint der TV-Marktwert von Patrick Romer nicht gelitten zu haben — im Gegenteil! Nach Informationen der "Bild" soll der 26-Jährige schon den nächsten Job in der Tasche haben und im Januar ins Dschungelcamp ziehen

Verwendete Quellen: Instagram, Bild

Lade weitere Inhalte ...