"Stranger Things": Nach Serientod - Staffel 5 macht Hoffnung!

"Stranger Things": Nach Serientod - Staffel 5 macht Hoffnung!

In der vierten "Stranger Things"-Staffel mussten die Fans den Serientod einer beliebten Hauptfigur verkraften, doch möglicherweise gibt es noch Hoffnung ...

"Stranger Things": Serientod von Max schockte Fans

Keine Frage, die Netflix-Serie "Stranger Things" gehört zu den erfolgreichsten Produktionen des Streamingdienstes. Seit 2016 verfolgen etliche Millionen Zuschauer den Kampf von Eleven (Millie Bobby Brown), Mike (Finn Wolfhard), Lucas (Caleb McLaughlin), Max (Sadie Sink), Will (Noah Schnapp) und Co. gegen das Böse. Erst vor wenigen Monaten erschien die ersehnte vierte Staffel von "Stranger Things", das Finale der Science-Fiction-Mysterieserie ließ sogar kurzzeitig die Netflix-Server zusammenbrechen - und das ist wohl auch kein Wunder, denn das kündigte nicht nur an, dass die fünfte Staffel dramatischer werden wird, als alle zuvor, sondern ließ sie auch mit der Trauer um einen Hauptcharakter zurück!

Max geriet im Laufe der vierten "Stranger Things"-Staffel nämlich in die Fänge von Vecna, doch ihr und ihren Freunden gelang es, das böse Wesen mit einem Trick für eine Zeit zu überlisten. Um Vecna ein für alle Mal den Garaus zu machen, stellte sich Max dann aber als Köder zur Verfügung, um Vecna von dem Versuch ihrer Freunde, das Wesen zu töten, abzulenken. Doch der Plan ging schief: Trotz Elfs Einschreiten gelang es Vecna, Max in seine Fänge zu bekommen. Sie starb schließlich in Lucas' Armen.

Auch spannend: "Stranger Things": Von Netflix gelöscht? Fehlende Szene wirft Fragen auf

Produzenten sprechen Klartext zu Serientod - und werfen Fragen auf

Doch genau das wollte Elf nicht akzeptieren: Mithilfe ihrer Kräfte holte sie Max zwar zurück, doch nicht so, wie erhofft: Im "Stranger Things"-Finale liegt Max am Ende nämlich mit gebrochenen Knochen im Koma und niemand weiß, ob sie je wieder aufwachen wird. Als Elf sich in Max' Gedankenwelt begeben wird, muss sie schockiert feststellen, dass dort nichts als schwarze Leere zu finden ist, was eindeutig dafür spricht, dass Max hirntot ist. Das bestätigten auch die beiden Regisseure Matt und Ross Duffer im Podcast "Happy Sad Confused":

Richtig, sie ist hirntot, aber sie lebt. Hirntot und blind und all ihre Knochen sind gebrochen, aber ihr geht es fantastisch. Sie hat schon mal bessere Zeiten erlebt.

Doch für viele Fans von "Stranger Things" bedeutet das noch lange nicht, dass Max tatsächlich den Serientod gestorben ist - im Gegenteil: Viele glauben sogar an ein Happy End, denn schließlich stellt sich die Frage, weshalb Max überhaupt von Elf zurückgeholt wurde, wenn sie doch auch einfach hätte sterben können?

Das könnte sich auch interessieren: "Stranger Things": Spoiler zu Staffel 5 lässt Fans ausrasten!

Genau diese Frage stellen sich auch die "Stranger Things"-Zuschauer, die fest daran glauben, dass es in der finalen fünften Staffel ein Wiedersehen mit Sadie Sink geben wird. Dr. Brenner (Matthew Modine) erklärte schließlich, dass Vecna die Erinnerungen und Fähigkeiten seiner Opfer absorbiert. Sollte es Elf und ihren Freunden im großen Showdown gelingen, Vecna zu besiegen, so könnte Max' Geist möglicherweise auch aus Vecnas Gefangenschaft befreit werden, denn im Gegensatz zu allen anderen Opfern, ist sie schließlich noch physisch am Leben.

Bis wir erfahren, ob die Hoffnung auf ein Wiedersehen berechtigt ist, müssen wir uns aber wohl noch ein wenig gedulden. Laut Experten ist nämlich erst im Jahr 2024 mit neuen "Stranger Things"-Folgen zu rechnen.

Auch spannend: "Stranger Things”: Schwere Anschuldigungen gegen die Netflix-Serie - das ist der Grund

Verwendete Quellen: "Stanger Things", Happy Sad Confused"

Lade weitere Inhalte ...