"Two and a Half Men"-Finale! Ashton Kutcher deutet Charlie Sheens Rückkehr an

Bei Ellen DeGeneres redet sich er sich um Kopf und Kragen

Jon Cryer mit Charlie Sheen (re.) Ashton Kutcher (li.) löste Sheen bei Der Original-Cast der Serie: Charlie Sheen, Angus T. Jones und Jon Cryer (v. li.) Mit Mila Kunis hat Ashton Kutcher eine kleine Tochter.

Irgendwie knackt sie ja alle! US-Moderatorin Ellen DeGeneres, 56, hatte am Freitag, 12. Dezember, Ashton Kutcher, 36, zu Gast in ihrer Talk-Show und sprach mit ihm über das bevorstehende Finale der Comedy-Serie „Two and a Half Men“. Dabei hatte sie natürlich nur eins im Sinn, dem Schauspieler möglichst viele Infos über die letzte Folge der erfolgreichen TV-Show zu entlocken. Und so, wie er reagierte, dürfen die Fans auf einen Auftritt von Charlie Sheen, 49, hoffen.

Alles hat eben mal ein Ende. Nach zwölf Staffeln verabschiedet sich der Quotengarant am 19. Februar 2015. Dann wird nämlich im amerikanischen Fernsehen die letzte Episode rund um das Leben der skurrilen Männer-WG ausgestrahlt. 

Nach 262 Folgen und zahlreichen Emmy-Nominierungen dürfen Jon Cryer, 49, und Co. in den verdienten Ruhestand. Doch bevor es so weit ist, will Showrunner Chuck Lorre sich mit Pauken und Trompeten von den zahlreichen Fans verabschieden. 

"Ich habe Angst!"

Was den Zuschauer genau erwartet, ist noch nicht bekannt, doch Ashtons Reaktion lässt auf Großes hoffen. „Ich weiß nicht, ob es mir erlaubt ist, darüber zu sprechen. Ich habe Angst“, erzählte er mit einem breiten Grinsen. Daraufhin hakte Ellen konkret nach und fragte: „Kehrt Charlie zurück?“

Ein Dementi klingt anders!

Zu investigativ für Ashton, der sich vor Lachen kaum noch einkriegte und einfach nur schelmisch grinste, und vergebens versuchte, sich noch irgendwie aus der Affäre zu ziehen.

Wiedersehen mit Angus T. Jones?

Ob Charlie Sheen, der nach der achten Staffel gefeuert wurde, wirklich in einer letzten Szene zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten. Denn schließlich starb seine Serienfigur „Charlie Harper“. Vielleicht gibt es ja auch ein Wiedersehen mit Angus T. Jones, 21, der zwar zum Original-Cast gehörte, allerdings ebenfalls die Serie verließ. 

Wesentlich gesprächiger zeigte sich Ashton Kutcher in Sachen Privatleben. Voller stolz schwärmte der Schauspieler von Mila Kunis, 31, und dass sie die beste Mutter sei. Ihre gemeinsame Tochter Wyatt erblickte am 30. September das Licht der Welt. 

Seht HIER Kutchers Auftritt bei Ellen DeGeneres. 

Würde euch eine Rückkehr von Charlie Sheen gefallen?

%
0
%
0