"Unbroken"-Premiere abgesagt: Angelina Jolie hat Windpocken

Die Hollywood-Schauspielerin entschuldigt sich in einem Video

Angelina Jolie hat die Windpocken. Die Schauspielerin entschuldigte sich persönlich, dass sie bei der Promotion ihres Films Zusammen mit

Auch die größten Schauspieler von Hollywood sind den ansteckenden Krankheiten nicht gewachsen: Angelina Jolie, 39, hat die Windpocken. Kurz vor dem US-Kinostart ihres Films „Unbroken“ erklärte die Frau von Brad Pitt, 50, sie könne die geplanten Interviews und Werbetermine zu ihrem Regiewerk nicht wahrnehmen, weil sie krank sei. In einem Video entschuldigte sich Angie.

In einem Video von "Universal Pictures" sagte Angelina Jolie ihre Termine ab und drückte aus, wie untröstlich sie sei, dass ihr die Windpocken einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. „Ich werde zu Hause bleiben, Juckreiz haben und alle vermissen“, erklärte Jolie.

Fassunglose Angelina Jolie

„Ich kann es einfach nicht fassen, denn dieser Film bedeutet mir so viel“, entschuldigt sich die sechsfache Mutter. „Aber so ist das Leben und ich sende allen meine Liebe und hoffe, alles läuft gut“, lacht Jolie in die Kamera und scheint es noch nicht glauben zu können, dass tatsächlich Windpocken der Grund sind, warum sie ihre Arbeit nicht persönlich präsentieren und promoten kann.

Zweite Regiearbeit: "Unbroken"

In „Unbroken“, dem zweiten Film, für den Angelina Jolie als Regisseurin arbeitete, wird die Geschichte des US-Sportlers und Kriegshelden Louis Zamperini  (gespielt von Jack O’Connell) erzählt. Nach einem Flugzeugabsturz während des zweiten Weltkrieges hatte er in einem Schlauchboot überlebt und geriet in japanische Gefangenschaft. In den USA kommt der Film am 25. Dezember in die Kinos, in Deutschland wird er ab Mitte Januar zu sehen sein.

Hacker-Skandal

Gerade erst war durch den Hacker-Skandal ans Licht gekommen, dass der Produzent Scott Rudin die Schauspielerin in E-Mails an die Sony-Chefin als „minimal talentierte, verwöhnte Göre“ bezeichnete. Doch weder das noch die Windpocken werden Angelina Jolie aufhalten, so bald wie möglich wieder Auftritte für ihren Film in Angriff zu nehmen.