Ups! Charlize Theron lud Barack Obama in Strip Club ein

Sie verplapperte sich bei der ersten Begegnung mit dem Präsidenten

Ups! Da hat Charlize Theron, 39, aber einen rausgehauen. Als die Schauspielerin zu Gast in der Show von Jimmy Kimmel, 47, war, erinnerte sie sich amüsiert an ihre erste Begegnung mit Präsident Barack Obama, 53, zurück..

Therons erste Begegnung mit Barack Obama

Als sie dem Präsidenten in der "Jimmy Kimmel Show" zum ersten Mal gegenüber saß, sei sie so aufgeregt gewesen, dass ihr ein äußerst peinlicher Spruch über die Lippen ging.

Ich habe diese Sache, dass wenn ich nervös werde, ich etwas Unangebrachtes sage

erklärte die 39-Jährige. Ihr sei ihr eigenes Verhalten sogar so unangenehm, dass sie dieses sogar selber als Tourette-Syndrom und verbale Diarrhö bezeichnete. Zunächst sei das Gespräch noch glatt verlaufen - Obama habe der Show und den Beteiligten sein Lob ausgesprochen. Zudem sei er froh darüber, auch mal ein anderes Publikum anzusprechen.

Sie lud Obama in einen Strip-Club ein!

Als daraufhin eine unangenehme Redepause entstand, rutschte es Charlize Theron heraus:

Nun ja, wenn sie auf der Suche nach einer anderen Zielgruppe sind, kann ich Sie in einen Strip Club mitnehmen  ,

schlug sie Obama vor.

Theron konnte tagelang nicht schlafen

Der Schauspielerin war das Ganze so peinlich, dass sie die nächsten Tage ständig an den Vorfall denken musste und kaum ein Auge zu bekam.

Was lernen wir daraus? Hollwood-Bekanntheiten wie Charlize Theron sind eben auch nur Menschen! Obwohl die Südafrikanerin es gewohnt ist, im Rampenlicht zu stehen, gehören Lampenfiber und Aufregung zu ihrem Alltag. Aber wen wundert das schon, wenn der Präsident der Vereinigten Staaten einem gegenübersitzt?