Versöhnungsbaby? Tori Spelling soll fünftes Kind erwarten

Nach der Ehekrise mit Dean McDermott könnte Nachwuchs anstehen

Über Baby-News freut man sich immer. Doch bei den Gerüchten um eine fünfte Schwangerschaft von Tori Spelling, 41, gibt es einen bitteren Nebengeschmack. Denn eigentlich schien ihre Ehe mit Dean McDermott nach seiner Untreue auf der Kippe zu stehen.

Im Teaser für die zweite Staffel ihrer Reality-Show „True Tori“ verrät die Schauspielerin, dass sie möglicherweise ihr fünftes Kind erwartet und heizt damit die Gerüchteküche an. Denn ein Baby wäre das Letzte, was bei der brüchigen Ehe der vierfachen Mutter zu erwarten wäre.

Ehe-Krise wegen Seitensprung

Dean hatte, wie er später in der Reality-Show erklärte, aus mangelhaftem Selbstwertgefühl den „Beverly Hills“-Star hintergangen. Auch wenn er diesen Fehler zutiefst bereut hat, zerbrach die Ehe der beiden beinahe an dieser Geschichte. Außerdem litt Tori so stark unter der Ehekrise, dass sie sogar mit Magersucht zu kämpfen hatte.

Ein Versöhnungsbaby?

Angeblich hatte sich der Familienvater nach seinem Seitensprung freiwillig in Therapie begeben, weil er seine Familie nicht verlieren wollte. Dass Tori nun wieder schwanger sein soll ist aber nicht nur deswegen bedenklich, weil es sich um eine Art „Versöhnungsbaby“ handeln könnte.

Risiko-Schwangerschaft?

Sondern auch aus gesundheitlichen Gründen. Die Schauspielerin hatte während und nach ihrer vierten Schwangerschaft Komplikationen und unterlag strenger Bettruhe. Falls sie nun doch wieder schwanger ist, bleibt zu hoffen, dass das Kind nicht als eine Art Heilmittel für ihre Ehe benutzt wird.