Weiter Ärger für Justin Bieber

Die Geschichte ist doch noch nicht vom Tisch - Justin Bieber muss sich weiterhin mit einem Vaterschaftvorwurf beschäftigen. Die angebliche Mutter, Mariah Yeater, will nun außergerichtlich beweisen, dass der Teenie-Sänger der Vater ihres Kindes ist, schreibt ´«people.com´». Die 20-Jährige hatte zwar die Klage gegen Bieber vorerst zurückgezogen, aber jetzt einen neuen Anwalt mit den Fall betraut. Der ist nach eigener Aussage in Kontakt mit Biebers Anwälten. Es gehe um ein Geheimhaltungsabkommen, um private Tests und Resultate zu erhalten, ließ der etwas nebulös mitteilen. Bieber selbst hatte die Vaterschaftsvorwürfe stets bestritten und laut US-Medien sogar DNA-Test zugestimmt.