VMA-Zoff zwischen Taylor Swift & Nicki Minaj: Katy Perry mischt sich ein!

Die Sängerinnen tragen via Twitter einen Schlagabtausch aus

Katy Perry und Taylor Swift waren einmal ziemlich dicke miteinander. Taylor und Katy gehen auf Distanz. Heute steht Katy lieber zu Busenfreundin Nicki Minaj.

Ja, auch unsere Stars sind ganz normale Menschen - in diesem Fall tatsächlich ganz normale Mädchen. Denn was sich auf Twitter zwischen Taylor Swift, 25, und Nicki Minaj, 32, abspielt, ist nicht viel mehr als ein kleiner Zickenkrieg. Es geht um Musik, die Video Music Awards und um Freundschaft. Jetzt schaltet sich sogar Katy Perry, 30, ein und schlägt sich auf eine ganz bestimmte Seite ...

Was für ein Mädchenkram!

Eigentlich sind die diesjährigen VMAs Ende August ein Grund gemeinsam die Musik zu feiern; in den USA ist die Show DAS Megaevent. Taylor Swift ist gleich neunmal nominiert, ihre Kollegin Nicki Minaj "nur" dreimal. Der Startschuss für eine Mini-Schlammschlacht via Twitter.

Es fing vor wenigen Tagen damit an, dass Nicki sich über die Entscheidung der VMA-Verantwortlichen, ihr Video zu "Anaconda" nicht als bestes Video des Jahres zu nominieren, ziemlich aufregte. Stattdessen ist der Clip von Taylor zu "Bad Blood" ganz weit oben auf der wichtigsten Liste der Veranstaltung.

Nicki ist der Meinung, dass wohl nur weiße, dünne Girls gewinnen könnten. Immerhin ist auch Rihannes Video zu "Bitch Better Have My Money", in dem die Schönheit aus Barbados eine weiße Frau entführt, nicht nominiert. Etwas merkwürdig ist das schon ...

Daraufhin schaltete sich Taylor selbst ein, die sich anscheinend scharf kritisiert fühlt. Taylor warf die Aussage in den Raum, dass Nicki Frauen gegen Frau aufhetze.

Hier kommt Katy Perry!

Und nun mischt sich die Dritte im Bunde in den Streit ein: Katy Perry. Die Künstlerin liegt bereits etwas länger mit Taylor im Clinch. Früher waren die beiden tatsächlich so etwas wie Freundinnen ...

Doch, dass Katy angeblich die komplette Tanz-Crew des ehemaligen Country-Stars abwarb, war Taylor zuviel. Im Zuge dessen entstand auch der Song "Bad Blood", der Katy gewidmet sein soll.

Katy schreibt zu dem Nicki/Taylor-Zoff:

 

 

Auf Deutsch meint dieser Tweet so etwas wie: Warum bringst du das Frauen-gegen-Frauen-Argument, wenn du doch selbst aus so etwas deinen Profit schlägst?!

Ein klarer Seitenhieb gegen Taylor und ihre promotion-reiche Song-Retourkutsche. Es heißt sogar, dass Katy jetzt ebenfalls ein Lied über Taylor plant, das sämtliche Negativ-Seiten der Blondine offenlegen soll. Auweia!

Friede in Sicht?

Mittlerweile haben sich zumindest Taylor und Nicki wieder einigermaßen versöhnt:

 

 

 

 

Wie echt allerdings solch eine Aussöhnung via Twitter wirklich ist?