„VMA’s“ 2015: Streit zwischen Nicki Minaj und Miley Cyrus eskaliert!

Die Rapperin konfrontierte sie auf der Bühne mit ihren Vorwürfen

Schon wieder gab es Ärger zwischen Nicki Minaj, 32, und einer ihrer Kolleginnen. Bereits Wochen vor den „MTV Video Music Awards“ 2015, hatte sich die Rapperin mit Taylor Swift, 25, angelegt, da diese drei Mal so viele Nominierungen vorweisen konnte wie Nicki. Prompt gab es einen fiesen Spruch via Twitter: „Wenn dein Video Frauen mit schmaler Taille feiert, dann wirst du für das ‚Video des Jahres‘ nominiert“. Mittlerweile haben die beiden Frauen ihre Differenzen miteinander geklärt - jetzt schaltete sich allerdings Miley Cyrus, 22, ein und brachte Nicki bei den „VMAs“ völlig in Rage.

Auseinandersetzung vor Millionen Zuschauern

Nicki Minaj empfindet offensichtlich keinen Ort der Welt und keine Situation als unangebracht, um einen Streit zu klären. Vor allem aber ist die 32-Jährige nicht auf den Mund gefallen, wie sie in ihren Texten immer wieder eindrucksvoll beweist. Miley Cyrus bekam genau das jetzt zu spüren.

Miley Cyrus nannte „Anaconda“-Interpretin Nicki Minaj „nicht sehr bescheiden“ in einem Interview mit der „New York Times“ und bezog sich dabei auf den Streit zwischen ihr und Taylor Swift vor ein paar Wochen. Diesen Kommentar hätte Miley vielleicht lieber lassen sollen, denn sie wurde auf offener Bühne von der Verlobten von Meek Mill verbal attackiert.

Nicki nennt Miley „Schlampe“

Als Nicki auf die Bühne geht, um den Preis für das „Beste Hip Hop Video“ entgegenzunehmen, eröffnet sie das Feuer und wendet sich direkt an Moderatorin Miley: „Und nun zurück zu dieser Schlampe, die die letzten Tage viel über mich zu sagen hatte in der Presse. Miley, was ist los?“.

Obwohl die 22-Jährige im ersten Moment perplex ist, fängt sie sich schon nach wenigen Sekunden wieder und reagiert sofort auf die Vorwürfe von Nicki: „Hey, wir sind alle in dieser Industrie. Wir alle geben Interviews. Und wir alle wissen, wie sie uns manipulieren“. Dann fügt Miley noch hinzu: „Herzliche, verf***** Glückwünsche“.

 

 

 

 

Für Nicki ist der Konflikt nach der Stellungnahme des ehemaligen „Hannah Montana“-Stars ganz offensichtlich noch nicht aus der Welt geschafft, für Miley ist er definitiv auf der Bühne der „VMAs“ beendet. Wir sind schon gespannt, wann und wo die Rap-Queen zur Runde zwei ausholen wird.