Vor ihrem Auftritt bei "The Voice": Christina Perri im OK! Interview

Sie spricht über ihre Karriere und die Castingshow

Christina Perri wird heute Abend im Mit Mit den Top-Acht-Kandidaten will Christina die

Mit "Jar of Hearts" gelang Christina Perri, 28, 2011 der Durchbruch, mit "Head or Heart" und "Human" blieb sie als gefeierter Newcomer auf der Erfolgsschiene - jetzt ist sie selbst Vorbild vieler Nachwuchstalente. So auch von Franziska Harmsen, die bei der Castingshow "The Voice of Germany" Christinas Song "Human" performte. Grund genug für Perri, in der heutigen Show, am Freitag, 28. November, aufzutreten. Was die Sängerin an "The Voice" so liebt und welche Tipps sie für die Kandidaten parat hat, verriet sie uns im exklusiven OK! Interview.  

"Ich liebe alles an 'The Voice!'"

Kurz vor ihrer großen Probe für "The Voice" konnten wir Christina abfangen, um ein bisschen mit ihr zu plaudern. Wie sie uns erzählt, wird sie die Show gemeinsam mit den Top-8-Talents mit ihrem Song "Human" eröffnen und im Anschluss an die Perfomances der Kandidaten mit ihrer Debüt-Single "Jar Of Hearts" auftreten. Obwohl sie die Talente zum Zeitpunkt unseres Interviews noch nicht angetroffen und auch die Jury nicht kennengelernt hat, ist es für die 28-Jährige eine große Ehre, bei "The Voice" aufzutreten: "Ich liebe alles an 'The Voice'! Es ist meine Lieblingscastingshow überhaupt", schwärmt Christina.

Passend zu ihrem Auftritt twittert Christina ein Foto von sich auf dem Jury-Stuhl:

 

Außerdem gibt sie zu, dass einige "The Voice"-Juroren der amerikanischen Version zu ihren großen Vorbildern gehören. "Ich liebe Adam Levine, Pharrell Williams und Gwen Stefani. Und vor allem hat es mir Carson Daly, der Moderator, angetan." Weiterhin erklärt Perri, dass sie die Ehrlichkeit an der Show besonders schätzt:

Ich finde es super, dass die Coaches so eine enge Beziehung zu ihren Teams aufbauen. Ich nehme ihnen das total ab. Ich glaube nicht, dass es 'fake' ist. Die Coaches kümmern sich total um die Kandidaten und das ist das Tolle daran."

Sie bewundert die Kandidaten

Dass Kandidatin Franziska Harmsen sich im Casting mit "Human" in Rea Garveys Team sang, ist für die Sängerin, die ihre Songs teilweise selber geschrieben hat, "einfach fantastisch". Sie berichtet:

Ich fühle mich sehr geehrt und bin der Kandidatin sehr dankbar, dass sie meinen Song performt hat - deswegen komme ich schließlich zu der Show. "The Voice" läuft ja auch in vielen anderen Ländern sehr erfolgreich. Ich glaube, in jeder Show aus jedem Land haben Kandidaten mindestens einen Song von mir gesungen. Das ist unglaublich."

"Ich fühle mich wie Cinderella"

Christina bewundert diejenigen, die sich trauen, bei einer Castingshow mitzumachen und dadurch auch noch im Musikbusiness Fuß fassen können - selbst wäre sie aber nie auf die Idee gekommen, sich bei "The Voice" anzumelden. Die Anfänge ihrer Karriere seien dennoch "magisch" gewesen: "Es war ganz witzig. In einer Tanz-Castingshow wurde mein Song 'Jar Of Hearts' gespielt. Und so wurde ich über Nacht zum Star. Ich fühlte mich wie Cinderella", erklärte sie.

Was sie den Talents rät 

Nützliche Tipps für die verbliebenen "The Voice"-Kandidaten hat Christina Perri auch noch in petto: "Es ist wichtig, mutig und kreativ zu sein. Man sollte immer man selbst bleiben und freundlich sein. Das hat mir damals auch sehr geholfen", sagt sie. Da ihre Karriere wie aus dem Nichts begann, sei es auch für sie nicht leicht gewesen, immer das Richtige zu tun und stark zu wirken. Dabei habe der Sängerin vor allem geholfen, sich selbst treu zu bleiben

Neben Christina Perri ihr wird auch Jessi J. heute die "The Voice"-Bühne rocken, wenn sich 20.15 Uhr im spannenden Live-Clash entscheidet, wer ins Halbfinale einzieht- wir können gespannt sein! Mit dem Video zu "Human" könnt ihr euch schon einmal auf Christinas Auftritt einstimmen: