Vorbildlich! Chris O'Neill lernt zusammen mit Leonore Schwedisch

Aktive Familie: Vater und Tochter haben eine gemeinsame Sprache

Quality time! Chris O'Neill lernt mit seiner Tochter Leonore Schwedisch. Prinzessin Madeleine von Schweden, Chris und Prinzessin Leonore sind ein unschlagbares Team! Der Geschäftsmann liebt seine Kinder über alles.

Mal ganz Unter uns: Die britischen und die schwedischen Royals sind uns doch am liebsten! Besonders auch Madeleines Nachwuchs, Prinzessin Leonore, 1, und der Knirps Nicolas, wächst einem sofort ans Herz! Auch Ehemann Chris O'Neill, 41, wirkt bodenständig-sympathisch; die ganze Familie ist ein echter Traum. In einem Interview gesteht der britisch-amerikanische Geschäftmann jetzt, dass er zusammen mit seiner Tochter Schwedisch lernt.

New York, Heimat, London

Auch wenn Chris O'Neill bereits seit vielen Jahren mit Madeleine von Schweden, 33, liiert ist: Sein Schwedisch ist wohl immer noch auf Anfänger-Niveau. Der Lebensmittelpunkt war eben stets woanders.

Derzeit befinden sich Madeleine, Leonore und der kleine Nicolas zwar noch in der Heimat und ihr Liebster pendelt zwischen London und dem eigentlichen Zuhause im Schoße der Familie ... Das soll sich allerdings schon sehr bald ändern!

Viele Schweden werden diesen Schritt mit Sicherheit bedauern, doch es steht fest: Diese süße Familie wird schon bald ein Teil von Englands Hauptstadt werden. Madeleine zieht samt Kinder definitiv zu Chris. Der Unternehmer hat in London seinen Arbeitsplatz und braucht seine Rasselbande dort - ein Grund, der anscheinend mit keinem Gegenargument aufzuwiegen ist. Gegenüber "Expressen" heißt es:

 

Ich will nicht jeden Abend in ein leeres Hotelzimmer kommen. Ich möchte nach Hause kommen und gemeinsam mit meiner Familie zu Abend essen. Alles andere ist unwichtig. In erster Linie muss ich an unsere kleine Familie denken.

 

Gemeinsame Lernstunden

Obwohl schon bald wohl vorrangig Englisch gesprochen wird, bessert Chris derzeit sein Schwedisch auf. Hilfestellung bekommt er dabei vom eigenen Töchterchen! Begeistert erzählt der 41-Jährige weiter:

 

Es geht langsam voran, aber ich und Leonore lernen zusammen. 

 

Klingt nach sinnvoller und lustiger Vater-Tochter-Zeit!