Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Walter Freiwalds Karriere-Pläne nach Dschungel-Auszug: „Teleshopping mache ich nicht mehr“

Der Moderator möchte eine große Show moderieren

Walter Freiwald, 60, hat große Pläne nach seinem Auszug aus dem „Dschungelcamp“. Der Moderator will nicht etwa in seinen alten Job als Teleshopping-Moderator zurückkehren, sondern sieht sich eher auf der ganz großen TV-Bühne.

Walter ist raus!

Die letzten Minuten von Walter im Camp sind angebrochen. Der 60-Jährige bekam die wenigsten Stimmen der Zuschauer - für ihn ist das Abenteuer australischer Dschungel zu Ende.

Maren tröstet Walter

Mit Dschungel-Kollegin Maren Gilzer resümiert der Dschungel-Opi die Zeit im Camp: „Ist doch gut gelaufen, bist doch lange hier geblieben“, so Maren.

"Es ist ein Spiel"

Walter antwortet: „Es ist ein Spiel, Maren, und ich habe nicht gewonnen. Und? Nicht schlimm. Aber es wird trotzdem laufen. Ich meine, welcher 60-Jährige sieht so aus wie ich? Und alle drei jungen Mädchen haben hier auf mich gestanden. Das war für mich eine Genugtuung ohne Ende.“

Bewerbung im Dschungeltelefon

Zurückhaltung war im Camp nicht Walters Stärke, dafür schmiedete er bereits fleißig Karriere-Pläne und versuchte sich für potenzielle Arbeitgeber in Szene zu setzen. Unvergessen bleibt dabei Walters Bewerbung als Moderator im Dschungeltelefon.

Der 60-Jährige hat große Ziele und könnte sich eine Show, wie „Wer wird Millionär“ oder ähnliche Formate als Moderator vorstellen.

„Vor allem hast du jetzt schon mal Zeit, deine neuen Engagements zu checken“, meint Maren.

"Ich bin gespannt"

Walter: „Genau, da bin ich gespannt. Noch bin ich nicht vom Markt. Jetzt kriegen wir noch mal ein Titelseiten-Bild, aber Teleshopping mache ich nicht mehr.“

Nanu? Dabei stand Freiwald doch jahrelang als TV-Verkäufer vor der Kamera. Offenbar zeigt und spielt Walter im Camp nur eine Rolle, um aufzufallen um jeden Preis und so einen neuen Job an Land zu ziehen - das zumindest behauptet Eine, die es wissen muss - eine ehemalige Kollegin und Freundin, die in der aktuellen OK!-Ausgabe erklärt: „Er ist überhaupt nicht so, wie er sich gibt“

Lernen die Zuschauer nach dem Camp den authentischen Walter Freiwald kennen? Wir sind gespannt.

 

Was sagt ihr zu Walters Karriere-Plänen?

%
0
%
0