War Kendra Wilkinsons großes Ehedrama nur inszeniert?

In ihrer Reality-Show spricht sie ganz offen über die Affäre von Hank Baskett

Vor wenigen Monaten erst schockierte die schmutzige Trennung von Kendra Wilkinson, 29, die auf die Affäre ihres Ehemanns Hank Baskett, 32, mit einem Transsexuellen gefolgt war. Doch seit Kurzem sollen die beiden wieder ein Paar sein. In ihrer Reality-Show spricht das Model nun ganz offen über die schwere Zeit.

In dem Format namens „Kendra“ schildert sie, wie sich das ganze Drama abgespielt hat und hat offenbar keine Probleme, ihr Privatestes in die Öffentlichkeit zu tragen. Damals war die Affäre über ihren Sprecher an sie gelangt.

Hiobsbotschaft von ihrem Agenten

"Ich bekam einen Anruf von meinem Publizisten und der erklärte mir, dass die Medien eine Story über Hank bringen werden. Angeblich soll er eine Affäre mit einem transsexuellen gehabt haben“, sagt die Blondine in die Kamera. Ava Sabrina London soll die Affäre von Hank gewesen sein, mit der er Kendra während ihrer Schwangerschaft betrogen haben soll. „Es gab eindeutige Beweise. Was sollte ich nur tun?

"Boom! Boom! Boom!"

Das Ex-Playmate war damals vollkommen ausgerastet und hatte ihren Ehering die Toilette runter gespült. „Es fühlte sich an, als hätte jemand auf mich geschossen. Boom! Boom! Boom!“, erklärt sie ihren Zuschauern, doch statt wie Reality klingt ihr vermeintliches Geständnis vielmehr nach Schauspiel.

"Diese Ehe ist eine riesengroße Lüge!"

„Diese Ehe ist eine riesengroße Lüge“, urteilt sie. Doch warum hat sie ihren Mann dann zurück genommen? Angeblich habe Hank Ava über einen gemeinsamen Freund kennen gelernt, jedoch nie in sexueller Beziehung zu ihr gestanden.

Wie sich die Geschichte nun wirklich zugetragen hat, wird wohl ein Geheimnis bleiben.