Was sagen die Boyfriends? "GNTM"-Jüli und Co. daten heiße Männer-Models

Die Kandidatinnen müssen über ihren Schatten springen

Katharina scheint ihr Auch Auch Sara bleibt entspannt:

Männer-Alarm in der Modelvilla! Nach sieben Wochen nur unter Frauen, würde den "Meeeeeedchen" etwas Abwechslung vielleicht gut tun. Und diese kommt in der Sendung vom Donnerstag, 26. März, in Form von drei amerikanischen Männer-Models. Nachdem Ajsa, 18, schon länger scherzt: „Wir brauchen wieder Männer“, hat die Jury ihre Bitte wohl erhört und prompt drei heiße Kerle zu den Kandidatinnen geschickt. Und wie immer bei "Germany's next Topmodel" sind Jüli, 17, Anuthida, 17, und Co. schnell überfordert ...

Auf Tuchfühlung mit den Männermodels

Aber es steht auch eine Aufgabe an: In Zweier-Teams müssen sich die angehenden Models gegenseitig zum Thema „Dreamdate“ fotografieren. Die Mädchen denken sich ihr Traumdate selbst aus und genießen die Nähe zu den Männermodels: „Es war eine so lockere Atmosphäre“, freut sich etwa Sandy.

Jüli & Anuthida: Was sagt der Freund in Deutschland?

Kiki und Laura fällt die kreative "Challenge" sehr leicht. Jüli und Anuthida machen sich hingegen Sorgen, was ihr Freund in Deutschland sagen wird: „Das Shooting mit den Typen wird ziemlich schwer“, sagen sie bedrückt.

Sara: "Das sind nur Jungs. Kommt mal klar"

Die Jüngste unter den Topmodel-Kandidatinnen, Sara, bleibt derweil entspannt:

Das sind nur Jungs. Kommt mal klar.

Ganz unberechtigt ist die Sorge von Heidis meist minderjährigen Schützlingen allerdings nicht. So manche Beziehung der "GNTM"-Kandidatinnen zerbrach während oder kurz nach der Show. Die Versuchungen sind einfach zu groß ...