Was wirkt wie? Die Inhaltsstoffe in Anti-Aging-Produkten

Peptide, Hyaluron & Co.

Der Markt ist voll von Anti-Aging-Produkten. Kein Wunder, wenn ihr bei all den vielfältigen und verwirrenden Inhaltsstoffen, die uns die Beauty-Industrie bietet, auch nicht mehr hinterher kommt. Welche ihr aber unbedingt kennen solltet und was sie wirklich bewirken, erfahrt ihr hier:

Peptide

Peptide sind Moleküle, die aus Aminosäuren bestehen. Aminosäuren bilden Proteine. Diese fördern die Kollagenproduktion in der Haut und mildern so Falten und sorgen für einen pralleren Effekt.

Hyaluronsäure

Hyaluron ist ein natürliches Molekül, das die Eigenschaft besitzt, über 1.000-mal sein eigenes Gewicht an Wasser zu speichern. Das macht den Inhaltsstoff zu einem der besten Hautaufpolsterer überhaupt.

Resveratrol

Aus der Schale von roten Trauben und Beeren stammender, hochwirksamer Inhaltsstoff, der von Pflanzen bei Verletzungen produziert wird und hervorragende antioxidative Anti-Aging-Benefits aufweist.

Retinol

Retinol ist eine Form von Vitamin A. Es regt die Produktion von Kollagen an und sorgt für eine Beschleunigung der Zellerneuerung. Das Ergebnis: glattere, prallere Haut. Am besten nur abends verwenden, da es die Haut sensibilisiert (Obacht!). Tagsüber unbedingt zusätzlich ausreichend Sonnenschutz verwenden.

Vitamin C

Dieser Wirkstoff versteht sich vor allem als Schutzschild vor freien Radikalen, was wiederum die Hautalterung verzögert. Außerdem ist Vitamin C in der Lage, Pigmentflecken zu mildern und Unregelmäßigkeiten in der Haut auszugleichen.