Weekday setzt ein nachhaltiges Zeichen

H&M-Sprössling produziert nur noch Jeans aus recyceltem Stoff

Weekday produziert alle Jeans aus recycelter bzw. biologisch angebauter Baumwolle. Weekday produziert alle Jeans aus recycelter bzw. biologisch angebauter Baumwolle. Weekday produziert alle Jeans aus recycelter bzw. biologisch angebauter Baumwolle. Weekday produziert alle Jeans aus recycelter bzw. biologisch angebauter Baumwolle. Weekday produziert alle Jeans aus recycelter bzw. biologisch angebauter Baumwolle. Weekday produziert alle Jeans aus recycelter bzw. biologisch angebauter Baumwolle.

Wir lieben Jeans und dank Weekday können wir die coolen Lässig-Styles auch endlich ohne schlechtes Gewissen einkaufen. Der H&M-Ableger wird ab sofort nämlich nur noch Denim aus nachhaltiger Produktion verwenden.

Ob Flared, Cropped oder Skinny - wir könnten eigentlich auf jegliches anderes Beinkleid verzichten. Denn Jeans sind vielfältig, verleihen jedem Outfit eine Prise Coolness und sind dabei auch noch super praktisch und bequem. Wie praktisch, dass es die coolen Hosen auch in Rock- und Kleidform gibt und diese gerade mega angesagt sind!

Sustainable Demin Kampagne

Dank Weekday tun wir mit jedem Jeans-Einkauf jetzt auch quasi etwas Gutes. Denn beim H&M-Zögling werden ab sofort alle Jeansmodelle aus recycelter und biologisch angebauter Baumwolle produziert - ausschließlich!

Ein wegweisender Schritt

Sicherlich wird Weekday mit der Entscheidung, nur noch nachhaltige Jeansstoffe einzusetzen, nicht den Modemarkt revolutionieren, aber der Schritt ist wegweisend und ein Anfang. Denn ökologisch shoppen, scheitert auch heute noch nicht nur an der Kostenfrage.

Die nachhaltigen Jeansmodelle kosten ab 45 Euro und sind sowohl online als auch in den Weekday-Shops erhältlich.