Wegen Sextape: 50 Cent droht Rick Ross mit Gerichtsmarathon

Rapper schieben sich im Prozess gegenseitig die Schuld in die Schuhe

Dunkle Wolken am Rapper-Horizont: Zwischen 50 Cent, 39, und Rick Ross, 39, sollen ordentlich die Fetzen fliegen. Der Grund könnte schlüpfriger nicht sein. Es geht um ein Sex-Tape, in dem Lastonia Leviston, Mutter von Rick Ross’ Kind, zu sehen ist. Keiner will an der Veröffentlichung des Videos beteiligt gewesen sein, weswegen der Fall nun vor Gericht verhandelt wird. 

Ja, wer trägt denn nun die Schuld? Sex-Tapes haben schon so manches Mal einen Keil zwischen zwei einst so eng verbundene Menschen getrieben. In diesem Fall sieht der Fall jedoch etwas anders auch – wenn auch mit nicht weniger Streitpotenzial.

50 Cent vs. Rick Ross

Auf der einen Seite steht Rapper Rick Ross, 39, der 50 Cent für das Erscheinen der Aufnahmen verantwortlich macht. Doch dieser geht nun in die Gegenoffensive und behauptet, Rick Ross habe höchstpersönlich das Tape in Umlauf gebracht.

Hää? Und welcher der zwei großen Rüpel-Rapper hat nun Recht? Das wird jetzt ein Richter klären müssen. Klar ist jedoch, dass das Video einst auf 50 Cents eigener Homepage online gestellt wurde.

Verzweifelter Versuch, Karriere zu pushen?

Zu diesem Schluss kam auch der Anwalt der Gegenseite und bezeichnete 50 Cents Handeln als „einen weiteren Versuch, Aufmerksamkeit auf seine untergehende Karriere zu lenken.“ Zudem sei es ein „verzweifeltes Bestreben, sich in letzter Sekunde vor der Verantwortung zu drücken.“ Was 50 Cent zu seiner Verteidigung zu sagen hat? Es bleibt spannend!