Wegen Solo-Song von Zayn Malik: Twitter-Krieg entbrannt

1D-Sänger Louis Tomlinson und Naughty Boy liefern sich heftigen Schlagabtausch

Heftiger Streit: Louis Tomlinson (links) und Naughty Boy bekriegen sich auf Twitter. Zayn Malik bringt gemeinsam mit Naughty Boy seine erste Solo-Single Erst vor kurzem hatte er seine Band One Direction verlassen.

Hat Naughty Boy, 30, seinen neuen Musiker-Kollegen Zayn Malik, 22, vor seinem Dasein als Mitglied der Band One Direction "gerettet"? Das behauptet der Musikproduzent jetzt in einer kryptischen Botschaft auf Twitter. 1D-Sänger Louis Tomlinson, 23, lässt das nicht auf sich sitzen - und schießt im Netz zurück ...

Erste Solo-Single "I Won't Mind"

Gerade erst gab Zayn Malik, 22, seinen Ausstieg bei One Direction bekannt, da flutet auch schon seine erste Solo-Single das Internet.

Gemeinsam mit dem britischen Musikproduzenten Naughty Boy, 30, bringt der umschwärmte Sänger das Lied "I Won't Mind" auf den Markt. Naughty Boy selbst postete ein angebliches Demo, auf dem Malik ohne seine ehemaligen Kollegen zu hören ist. Dazu schreibt er: "Lasst die Musik für sich sprechen. Dankt uns später."

 Der Song trägt auf Sound Cloud die Unterüberschrift: "Ich habe nichts als Liebe übrig, für das was ich hinter mir gelassen habe..."

Diss gegen One Direction?

Doch damit nicht genug - Naughty Boy feuert offenbar auch gegen die Ex-Band von Zayn Malik, One Direction. In einem Twitter-Post lässt er durchscheinen, dass er Zayn vor One Direction gerettet habe und dass "Zaughty"  - ein Wortspiel aus Zayn und Naughty Boy - groß herauskommen werden. 

 

 

1D-Sänger Louis Tomlinson schießt zurück

Solcherlei öffentliche Bloßstellung will Einer nicht auf sich sitzen lassen: 1D-Teenieschwarm Louis Tomlinson, 23. Via Twitter schießt er gegen Naughty Boy zurück: "Wow, Naughty Boy, du bist so rücksichtslos, Kumpel. Ernsthaft, wie alt bist du? Werd' erwachsen!"

 

 

Der Rapper will sich daraufhin erklären, schreibt, er habe sich auf einen X-Factor-Kandidaten bezogen und nicht auf Zayn Malik - eine dumme Ausrede in Louis' Ohren! Er lässt Naughty Boy wissen: 

Ich habe über das Video gesprochen, das du getweetet hast. Du versuchst die Fans zu verarschen. Na ja, du hast es sowieso schon geschafft. Faires Spiel.

 

 

Ob hier das letzte Wort schon gesprochen wurde? Wahrscheinlich nicht... Es bleibt zu hoffen, dass der entfachte Twitter-Krieg nicht auch das Verhältnis von Zayn und seinen ehemaligen Band-Kollegen negativ beeinträchtigt. 

Könnt ihr Louis Tomlinson verstehen?

%
0
%
0