Weihnachts-Shitstorm: Katja Kühne verliert die Fassung

Sie wehrt sich auf Facebook gegen die starke Kritik

Katja Kühne ist den Facebook-Nutzern viel zu streng Katja möchte Sohn Lucas auch ohne Geschenke ein schönes Weihnachten bescheren  Einige Fans glauben, Katja würde es nur um das Geld gehen

Mit dieser heftigen Reaktion hätte Katja Kühne, 33, wohl nicht gerechnet, als sie im „RTL“-Interview ihre knallharten Erziehungsmethoden verriet. Für Sohn Lucas, 8, wird es in diesem Jahr keine Geschenke an Weihnachten geben, denn der Schüler war nicht artig. Allerdings wird Katja für diese Konsequenzen auf Facebook hart in die Mangel genommen und am Ende steht sie selbst als Übeltäterin da.

Lucas geht in diesem Jahr leer aus

Eltern erklären ihren Kindern oft, dass es keine Weihnachtsgeschenke gibt, wenn sie sich das Jahr über nicht richtig verhalten. Allerdings greifen die Wenigsten am Ende so hart durch wie Katja Kühne, denn die machte ihre Drohungen tatsächlich wahr.

Es gibt keine Weihnachtsgeschenke. Ich glaube, so rigoros muss man sein und die Kinder heute so erziehen.

Und warum das Ganze? Lucas hatte gemeinsam mit seinen Freunden das Telefon seiner Mutter für Anrufe bei der Auskunft genutzt. Das wurde am Ende ziemlich teuer und Katja musste satte 270 Euro blättern. Angeblich soll es der 33-Jährigen ausschließlich um die Lektion dahinter gehen.

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Familie und der gemeinsamen Zeit - nicht nur das „Fest der Geschenke“. Wir leben nun einmal in einer sehr materiell eingestellten Gesellschaft und dabei vergessen doch viele, was Weihnachten wirklich bedeutet. Ich liebe meinen Sohn über alles und deswegen möchte ich, dass er ein guter Mensch wird und lernt, gewisse Dinge zu schätzen.

Geht es Katja nur um das Geld?

Die Facebook-Nutzer vermuten allerdings etwas ganz anderes hinter der strengen Aktion. Der „Bachelor“-Gewinnerin soll es ausschließlich um das verlorene Geld gehen: „Hauptsache Extensions, Gel-Nägel und teure Kleider. Schön, wenn du mit deinem Sohn im Reinen bist, aber ihn mit Geschenkentzug an Weihnachten zu strafen ist mehr als fies. Dir sollte man auch mal deine Extensions und Gel-Nägel verbieten“, schreibt eine verärgerte Userin.

Ein weiterer Fan kritisiert: „Hauptsache Muttern kleidet sich teuer ein. Das wird wohl der Grund sein, wieso es dieses Jahr nichts gibt. Ich finde es blöd. Man kann Kindern Werte auch anders beibringen“. Katja ist von diesen Kommentaren mehr als aufgebracht. Sie wehrt sich und verliert dabei mehr und mehr die Fassung.

Mädchen, mein Geld brauchst du nicht zählen! Noch mal für die, die es immer noch nicht verstehen, es geht um Erziehung!

Woher weißt du, was ich für Kleider kaufe und was sie kosten. Man Leute, hört auf damit, wenn du nicht mein Kleiderschrank angeschaut hast!

Am Ende kennt nur Katja selbst den wahren Grund für ihre strenge Hand. Wir hoffen natürlich, dass es dennoch ein schönes Weihnachtsfest für sie und Sohn Lucas werden wird - auch ohne Geschenke.

Ist die Kritik gerechtfertigt?

%
0
%
0
%
0