Wem steht's besser: Julianne Moore oder Gwen Stefani?

Fashion-Duell: Wer stylt sein Saint-Laurent-Kleid am besten?

Julianne Moore vs. Gwen Stefani: Wer sieht Minikleid von Saint Laurent besser aus? Gwen Stefani führte ihr Kleid im Mai letztes Jahres aus... ... Julianne Moore strahlte im Designer-Mini erst Anfang Februar 2015.

Schwarzes Mini-Kleid, schwarze Strümpfe, schwarze Pumps: Sieht ganz so aus, als wären Schauspielerin Julianne Moore, 54 und Sängerin Gwen Stefani, 45 in unser Every-Day-Outfit geschlüpft. Natürlich nur dann, wenn unsere Alltags-Garderobe aus Saint-Laurent-Kleidern bestünde. Beide Ladys im gleichen Kleid und die Frage: Wer sieht besser aus?

Das kleine Schwarze ist einfach ein All-Time-Favourite, auch bei den Stars. Klar also, dass man das ein oder andere Modell auf dem roten Teppich entdeckt.

Für das glänzende Minikleid von Saint Laurent haben sich allerdings gleich zwei Damen entschieden: Sängerin und Designerin Gwen Stefani trug ihr SL-Dress im Mai letztes Jahres, Julianne Moore entdeckten wir erst kürzlich bei der Premiere von "Still Alice" in der Designer-Garderobe. Nun stellt sich automatisch die Frage: Wer hat das Kleid besser kombiniert?

Durchs Netz gegangen

Beim Look von Gwen Stefani fällt uns direkt auf, dass sie die Schmuckdetails am Kragen bei der Wahl ihrer Schuhe berücksichtigt hat, denn auch hier finden sich einige Schmucksteinverzierungen wieder. Schwarze Nägel plus schwarze Hardcover-Clutch ergänzen den Einheitslook. Bei der Wahl ihres Make-ups liegt die hübsche Sängerin etwas daneben. Auffälliges Rouge UND knallige Lippen sind uns etwas too much, eines von beidem hätte ausgereicht.

Ein weiteres Accessoire und damit auch der Grund warum Miss Stefani nur den zweiten Platz in unserem Fashion Duell belegt, ist ihre Wahl einer Netzstrumpfhose. Ihre Porzellan-Teint-Beine wirken komisch grau - kein WOW!

Red for Gold

Hollywood Schönheit Julianne Moore trug ihr Saint Laurent Dress Anfang Februar 2015. Wie man bei ihrem Look erkennen kann, hat sie den glänzenden Stoff und den Schmuck-Kragen für sich sprechen lassen und kombinierte keine Accessoires mehr dazu: Toll! Auch die Strumpfhose und die schlichten Ankle-Boots zogen keinerlei Aufmerksamkeit auf sich. Bei der Wahl des Make-ups ist sich Julianne auch treu geblieben. Zu ihrem blassen Teint und ihren naturroten Haaren legte sie nur rosenholzfarbenen Lippenstift und Rouge auf. Weniger ist eben doch mehr.

Trotz des gleichen Kleides und auch mit fast den gleichen Accessoires kann ein Look trotzdem ganz verschieden wirken, hier liegt der Teufel eben doch oft im Detail.

Über einen ersten Platz in unserem Fashion-Duell-Voting darf sich dieses mal Julianne Moore freuen, wir gratulieren!