"Wer sich liebt, der neckt sich": Wolfgang Joop zieht über Heidi Klum und ihre Beine her

Die Sprüche des Designers bei "GNTM" sind hart aber herzlich

Auweia! Wolfgang Joop ließ es sich nicht nehmen und stichelte gegen Chefjurorin Heidi Klum. Kleine Scherze unter Kollegen sind bei Ehrlich gesagt: Heidis Beine sind in unseren Augen irgendwie doch ziemlich... makellos.

Gestern lief bereits die zweite Folge der aktuellen Jubiläumsstaffel von "Germany's next Topmodel". Einige sehr hübsche Mädchen waren schon dabei, das Potenzial für eine Model-Zukunft bringen jedenfalls ein paar Kandidatinnen definitiv mit. Heidi Klum, 41, selbst erfolgreiches Model, kann ihnen jede Menge Praxiserfahrung mit auf den Weg geben, und lieferte im Zuge dessen gerade gestern tolle Steilvorlagen für Wolfgang Joop, 70.

Mit viel Liebe vs. ohne Gnade

Wolfgang Joop ist einerseits für seine emotionale, weiche Seite in der Sendung bekannt, die "Meeedchen" lieben ihn und schätzen "Wolle" als großherzigen Menschen mit Opi-Charakter. Doch das ist eben nur die eine Seite.

Andererseits kann Wolfgang nämlich auch ziemlich fies werden - alles im Rahmen des Vertretbaren, versteht sich. Der Designer, der seit Jahrzehnten im Business überzeugen kann, hat klare Meinungen, die er natürlich auch gern vertritt.

So kam es gestern zu dieser lustigen Szene: Als eine Model-Anwärterin auf dem Laufsteg entlang stolzierte, konnte Wolle nicht an sich halten: "Die Gute hat O-Beine."

O-Beine und Pferde

Heidi, die "GNTM"-Löwin, nahm das Mädchen sogleich in Schutz und antwortete: "Ich bekomme die Knie auch nicht zusammen...". Die perfekte Vorlage für Jury-Kollege Joop, der mit "Du kriegst die Knie nicht zusammen…? Na, kein Wunder!" für Schmunzeln sorgte. Eine heiße Anspielung auf Heidis Sexleben!

Doch das war noch längst nicht alles. Die nächste Steilvorlage gab die Model-Mama, als sie zugab: "Da haben wir viel gemeinsam. Ich bin auch viel geritten."

Joop stellte daraufhin folgende Frage. "Aha, okay, waren da auch Pferde dabei…?" Heidi brachte selbst diese krasse Aussage nicht aus dem Konzept und hüllte sich in süßes Lächeln und wissendes Schweigen.

Auch solch ein Schlagabtausch unter Juroren muss von Zeit zu Zeit einfach sein - um bei so viel schöner "GNTM"-Auswahl hellwach zu bleiben. Besonders für Chefin Heidi Klum gar kein Problem und viel eher willkommen. Gegenüber "Bild" heißt es auf Nachfrage:

 

Wer sich liebt, der neckt sich...