"Wer wird Millionär?"-Schock! Erste Gewinnerin Marlene ist tot

Die Zockerin verspielte nach der Show alles

Ein trauriger Tag für das ganze Team von "Wer wird Millionär?": Die erste weibliche Millionärin der Sendung verstarb an bisher unbekannter Ursache bereits im vergangenen Jahr. Marlene Grabherr († 60) lebte seit Jahren wieder in ärmlichen Verhältnissen...

Schon als die Arbeitssuchende 2001 auf dem Rate-Stuhl vor Günther Jauch, 58, Platz nahm, wollte Marlene vor allem eines: Aus ihrem tristen Leben ausbrechen und gnadenlos bis zur Million zocken.

Das Herz aus Gold

Gesagt, getan: Marlene beantwortete damals auch die Final-Frage richtig und sicherte sich als erste Frau den haushohen Gewinn. Was sich daraus entwickelte war ein Rausch aus neuen Sachen, Freunden - die Spendierhosen immer an.

Doch auf solch einen Exzess folgt auch meistens der tiefe Sturz. Das Geld löste sich nach und nach in Luft auf.

Alles weg

Traurig: Die neuen Freunde waren plötzlich genauso schnell weg, wie sie gekommen waren... Auch Marlenes Familie kehrte ihr den Rücken.

Marlene lebte zum Schluss am Existenzminimum, konnte nicht einmal mehr ihren Zahnarzt bezahlen. Laut "Bild" starb sie vermutlich an den Folgen einer langwierigen Kieferentzündung, auch ihr Übergewicht machte zu schaffen...

Wir wünschen ihren Angehörigen viel Kraft.