Will.i.am verrät: Black Eyed Peas jetzt ohne Fergie!

Band-Boss nimmt gegenüber OKmag.de Stellung zu Split-Gerüchten

Den Black Eyed Peas gelang mit ihrem neuen Band-Mitglied Fergie 2003 der Durchbruch.  Band-Boss Will.i.am erklärt jetzt, was an den Split-Gerüchten um die Band dran ist. Derzeit ist der Musiker in einem Videoclip der Automarke Lexus zu sehen. 

Das ist ja wie Rolling Stones ohne Mick, Modern Talking ohne DietääKardashians ohne Kim… Black Eyed Peas starten ohne Fergie, 40, durch! Auf der neuen Single „Yesterday“ sind wieder nur die Jungs zu hören. Was dahinter steckt, hat Will.i.am, 40, exklusiv gegenüber OKmag.de verraten. 

„Es gibt da eben auch die Peas, die die Band vor 20 Jahren ins Leben gerufen haben“, erklärt Band-Boss Will.i.am den Alleingang.

Da bestanden wir aus drei Personen. Diese drei hatten den Traum. Wir wollten mit dem Song all die Opfer, die wir für die Peas gebracht haben reflektieren und den Leuten unsere Wurzeln erklären. Es geht um die Menschen, die uns inspiriert haben.

 Aha. Klingt irgendwie, als wäre Fergie da außen vor. Dabei verkörpert doch genau sie die Combo!

Will.i.am weiter: „Es gibt eine Menge Leute, die diese Black Eyed Peas gar nicht kennen. Sie kennen nur 'Where ist the love', aber sie kennen weder 'Joints & Jam', 'Weekends' und 'Request Line' den Song, den wir mit Macy Gray gemacht haben.“ Stimmt, denn der ganz große Erfolg kam erst mit Frontfrau Fergie!

Trennungsgerüchte gab es schon länger

Gerüchte um einen Split des Knaller-Quartetts gab es schon Anfang des Jahres, als die Boys den Song "Awesome“ ohne ihre Girlie-Granate veröffentlichten. Ein Auftritt in bewährter Vierer-Formation beim Coachella-Festival brachte jedoch den Gegenbeweis. Nun brodeln wieder die Gerüchte und der Ober-Pea lässt durchblicken: Gemeinsame Pläne in der bewährten Band-Besetzung gibt es derzeit nicht. Aber anscheinend auch keinen Krach:

Wir können es gar nicht erwarten, bis endlich Fergies Solo-Album auf den Markt kommt.

 Denn: "Fergie ist unsere Schwester.“ Und eines verspricht der Hit-Produzent von Stars wie Britney Spears: „Wir würden Fergie niemals durch jemand anderen ersetzen."

Will.i.am auf Abwegen

Aktuell wandelt das Musik-Genie sowieso auf Abwegen. Der 40-Jährige drehte in Madrid einen futuristischen Videoclip für die Marke Lexus, in dem er zum Remix seines Tracks „That Power“ Stuntmänner in Lexus-NX-Luxusautos durch Laser dirigiert und dadurch Beats produziert… Echt abgefahren! Am Rande outete sich der PS-Freak als Schmusedecken-Softie:

Ich reise immer mit einem Kissen: Ich nehme es mit auf die Rückbank oder auf den Beifahrersitz und schlafe sofort ein.