Wow-Auftritt! Darum sah Herzogin Kate nach Geburt des Royal Baby so gut aus

Haare, Make-up, Styling - die Entourage der frischgebackenen Mama

Sieht auch kurz nach der Geburt ihrer kleinen Prinzessin perfekt aus: Herzogin Kate.  Doch Bereits 2013 bezauberte Catherine mit natürlichem Look. 

Dicke Augenringe, zerzaustes Haar und fahle Haut? Von wegen! Herzogin Kate, 33, strahlte nur Stunden nach der Geburt ihrer kleinen Prinzessin wie wach geküsst für die Weltöffentlichkeit. Beruhigend für andere frisch gebackenen Mamis: Dass Catherine so bezaubernd aussehen konnte, verdankte sie einer Herrschar an Stylisten und Make-up-Artists... 

Hello, Princess!

Es war das Großereignis, auf das alle sehnsüchtig - und geduldig - gewartet haben: Am Samstag, 2. Mai, brachte Herzogin Kate ihr zweites Royal Baby auf die Welt. Und siehe da - wie alle gehofft hatten, schenkte die frisch gebackene Mama ihren englischen Untertanen eine kleine, bis jetzt noch namenlose, Prinzessin. 

Und die wurde auch prompt vorgezeigt: Nur Stunden nach der Geburt traten Kate und William, 32, vor die Presse und präsentierten voller Stolz ihren niedlichen Nachwuchs, der sich von all dem Blitzlicht nicht stören ließ. Dick eingemummelt in ein weißes Deckchen mit passendem Mützchen verschlief die Prinzessin ihren ersten Auftritt.

Das steckt hinter Herzogin Kates Wow-Auftritt

Umso bemerkenswerter Catherines Look: Hätte man es nicht besser gewusst, man hätte nicht erahnen können, dass die 33-Jährige gerade erst eine zwar relativ rasche, aber doch aufreibende und kräftezehrende Geburt hinter sich gebracht hatte. Doch Kates erster öffentlicher Auftritt als Zweifach-Mama war von langer Hand geplant. Nicht von ungefähr sah die hübsche Frau von Prinz William so unglaublich gut aus.

1. Kates Kleid von Jenny Packham

Wie auch nach der Geburt von Prinz George im Juli 2013 vertraute Kate auf die Künste ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham. In einem zitronengelben Kleid mit schmeichelnder A-Linie verzauberte die 33-Jährige Fans und Fotografenmeute. Fast schon selbstverständlich, dass die Nachfrage nach dem farbenfrohen Dress riesig war. Catherine ist eben ein Verkaufsgarant - ob bei Designerkleidern oder Low-Budget-Mode von der Stange. Zur Enttäuschung zahlreicher Fashionistas wurde das Kleid von der Modeschöpferin eigens für die Herzogin kreiiert. Ähnliche Teile soll es aber in Packhams Kollektion geben.

2. Friseurin huschte in den Lindo Wing

Kein Härchen, das nicht an Ort und Stelle saß: Die wallende Mähne der Herzogin hält seit Jahren eine im Zaum: Amanda Cook Tucker, 51. Bereits nach der Geburt des kleinen George stand sie Kate tatkräftig zur Seite. Wie die "Dailymail" berichtet, verschwand die Friseurin am Samstag gegen 13 Uhr in den Lindo Wing, um Catherine mit Lockenwicklern, Haarspray und Bürste auf ihren großen Auftritt vorzubereiten. 

3. Strahlend frisch dank Make-up

Klar, dass auch in Sachen Make-up ordentlich nachgelegt wurde, denn auch Naturschönheit Kate braucht den ein oder anderen Pinselstrich, um so gut auszusehen. Wie "Dailymail" erfahren haben will, vertraut sie seit einiger Zeit auf die Beauty-Produkte der Kosmetikmarke Bobbi Brown, ließ entsprechend Puder, Rouge & Co. auflegen. 

4. Perfekt manikürt für die Massen

Bei ihren Nägeln setzt Kate auf eine natürliche Variante: pastellfarben und French. Dafür verantwortlich ist seit Jahren Beauty-Expertin Marina Sandoval, die normalerweise im Londoner Stadtteil Mayfair in einem Salon arbeitet. Extra für den großen Anlass überarbeitete sie Kates Nägel neu, damit die Herzogin mit dem Baby im Arm und blitzendem Ehering am Finger einen guten Eindruck macht. 

Sieh dir hier das Video an: