Wyatt Isabelle Kutcher: Mila Kunis weint nach Geburt ständig

Ashton Kutcher und seinen beiden Mädels geht es blendend

Am Dienstag, 30. September, erblickte nach langer Wartezeit endlich das gemeinsame Töchterchen von Mila Kunis, 31, und Ashton Kutcher, 36, das Licht der Welt. Das Paar taufte den Nachwuchs auf den Namen Wyatt Isabelle Kutcher und Ashton postete gleich nach der Geburt ein witziges Ratespielchen, in dem er auch ein Foto der kleinen Wyatt veröffentlichte. 

"RadarOnline" erfuhr jetzt, eine Woche nach der Geburt, exklusiv, wie es den frisch gebackenen Eltern jetzt geht. Mila und Ashton sind, na klar, überglücklich. 

Mila weint ständig!

"Mila ist so glücklich, dass sie nicht aufhören kann zu weinen, wenn sie Wyatt anschaut", so ein Insider gegenüber dem Promi-Portal und verrät: "Dabei ist sie nicht einmal eine emotionale Person!" 

Sie verlassen das Haus nicht

Derzeit verschanzt sich das Traumpaar in seiner Villa. "Sie tun alles dafür, um momentan ihre absolute Privatsphäre zu bewahren und lassen nur noch Familienmitglieder in ihre Nähe", heißt es weiter. 

Dschungel-Kinderzimmer!

Das Kinderzimmer soll übrigens wie ein Dschungel aussehen. Angeblich sind die Wände grün gestrichen und als Dekoration hängen überall Baby-Tiere. Klingt süß! Hoffentlich zeigt uns Ashton bald noch ein Foto!