ZDF-"Heute Journal": Flüchtlings-Beitrag rührt Claus Kleber zu Tränen

"Ich reagiere manchmal auf positive Kleinigkeit emotionaler als auf eine große Story"

Claus Kleber, 59, gehört zu den erfahrensten Fernsehjournalisten in Deutschland. Fast täglich berichtet er in der Nachrichtensendung ZDF-"Heute Journal" über Themen aus aller Welt. Doch auch ein seriöser Nachrichtensprecher wie Claus Kleber kann seine Gefühle nicht immer verbergen. Denn als er die ergreifende Geschichte eines Busfahrers erzählt, ist der sonst so routinierte Journalist plötzlich den Tränen nahe ...

Zu Tränen gerührt

Es gibt Geschichten, die selbst den erfahrenen Moderator Claus Kleber an den Rand der Tränen bringen können. Am Mittwochabend, 12. August, berichtete das "Heute Journal" über die bewegende Geschichte des Busfahrers Sven Latteyer aus Erlangen, der in seiner fränkischen Heimat mit einer tollen Geschichte für Aufsehen sorgte: Herr Latteyer fährt vor ein paar Tagen 15 Asylbewerber in Richtung Schwimmbad. Doch auf dem Weg dorthin schnappt der Busfahrer sich kurzerhand das Mikrofon und sagt etwas Wundervolles:

Ich habe eine wichtige Nachricht für alle Menschen aus der ganzen Welt in diesem Bus. Ich möchte sie willkommen heißen. Willkommen in Deutschland, willkommen in meinem Land. Haben Sie einen schönen Tag.

Bei diesen Worten läuft wohl jedem eine Gänsehaut über den Rücken, denn so aufgeschlossen und herzlich begegnen leider nur die wenigstens Menschen den Flüchtlingen. Das gleiche muss auch Nachrichtensprecher Kleber gedacht haben, als er die rührenden Worte des Busfahrers vorlas. Denn der ist von so viel Empathie sogar so gerührt, dass er mit den Tränen kämpfen muss. Er schluckt und blinzelt. 

"Es kann manchmal so einfach sein"

Mit diesen Worten schließt Kleber die Anekdote und gibt an seine Kollegin Gundula Gause, 50, ab. Was für eine ergreifende Reaktion! 

Und mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine da. Auf sozialen Netzwerken bekommt Claus Kleber viel Beifall von Menschen, die genauso denken. Auf Twitter hat der Moderator sich nun auch selbst zu seiner Sendung geäußert:

Ich reagiere manchmal auf positive Kleinigkeit emotionaler als auf eine große Story. Nicht sehr professionell. Aber okay?

 

 

Definitiv okay, wie auch die meisten Fans finden:

 

 

Seht hier das ergreifende Video: