Zoff mit Regierung: Ägypten droht Amal Clooney mit Knast

Die Frau von George Clooney kritisiert öffentlich die Justiz

Erst vor wenigen Monaten gaben sich George Clooney, 53, und Amal Clooney, 36, das Ja-Wort. Und während der charmante Darsteller auf dem roten Teppich glänzt, kämpft seine Frau als Anwältin für Menschenrechte. Doch nun muss der Charmeur um seine Gattin bangen, denn die ägyptische Regierung droht der schönen Juristin mit Gefängnis. 

Erst Anfang Dezember wurden Gerüchte laut, dass die Frau des „Gravity“-Stars schwanger sein könnte. Es wäre die Krönung für das Ehepaar, das am 27. September 2014 den Bund fürs Leben schloss, gewesen. Doch bereits kurz darauf kam ein klares Dementi. 

Amal kritisiert öffentlich die Justiz

Im Moment hat Amal ohnehin alle Hände voll zu tun. Denn die hat öffentlich das ägyptische Justizsystem kritisiert und wollte ursprünglich einen von ihr verfassten Bericht in Kairo veröffentlichen. Darin bemängelt sie, dass die Gerichte in dem Land nicht unabhängig seien.

Sie fordert die Freilassung

„Sie sagten, kritisiert der Bericht die Armee, das Rechtswesen oder die Regierung? Wir sagten, nun ja. Sie sagten, also gut, dann riskiert ihr Haft“, so Amal Clooney gegenüber dem „Guardian“. 

Außerdem vertritt sie einen von drei Journalisten, die in Ägypten inhaftiert sind und denen vorgeworfen wird, die islamistische Muslimbruderschaft zu unterstützen. Clooney glaubt, dass die Justiz in diesem Fall nicht unabhängig war, und kämpft weiter für die Freilassung ihres Mandanten Mohammed Fahmy. Dieser ist ihrer Ansicht nach zu Unrecht gefangen genommen worden.