Gil Ofarim: Jetzt spricht er über seinen Vater!

Anfang des Jahres musste der 79-Jährige in ein künstliches Koma versetzt werden

Der Schock war groß, als Abi Ofarim, 79, in ein künstliches Koma versetzt wurde. Vor allem sein Sohn Gil Ofarim, 34, hatte es nicht leicht, jetzt spricht er ehrlich über seinen Vater.

Mit seinem Auftritt bei "Let's Dance" konnte Gil Ofarim überzeugen. Doch die Zeit der Show und des Trainings war nicht immer leicht für ihn. Immerhin wurde sein Vater am Anfang des Jahres in ein künstliches Koma versetzt, in der Zeit verpasste er auf die Geburt seiner zweiten Enkelkindes. Doch mittlerweile scheint die Familie Grund zum Aufatmen zu haben, Vater Abi Ofarim scheint es wieder besser zu gehen!

 

Barbara Schöneberger: "Du kannst doch gute Nachrichten überbringen?"

In der "NDR Talkshow" hakte Moderatorin Barbara Schöneberger nach, wie es seinem Papa geht. Tatsächlich hat Gil Ofarim schöne Nachrichten zu erzählen:

Ich kann eine sehr gute Nachricht überbringen. Papa ist in der Reha und Papa ist back.

 Es hört sich also ganz danach an, als ob die Familie aufatmen kann. Auch wenn Abi Ofarim noch in der Reha ist – er ist auf dem Weg der Besserung.

Schock für Gil Ofarim und die Familie!

Eigentlich begann Anfang des Jahres alles ganz harmlos. Abi Ofarim erkrankte an der Grippe, doch der hartnäckige Virus machte dem 79-Jährigen ziemlich zu schaffen, aus seiner Erkrankung entwickelte sich eine schwerwiegende Lungenentzündung, sodass die Ärzte ihn in ein künstliches Koma versetzen mussten. Doch die Schreckenstage gehören jetzt offiziell der Vergangenheit an, Abi Ofarim geht es wieder besser!

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!