Verona Pooth: Warum jetzt sogar ihr Sohn für Ärger bei den Fans sorgt

San Diego zeigt Mamas Followern frech den Mittelfinger

Verona Pooths, 49 Sohn San Diego, 13, posiert mit lässiger Grimasse neben seiner Mama und hält demonstrativ den Mittelfinger in die Kamera - genau so einen Schnappschuss veröffentlichte die 49-Jährige jetzt auf ihrem Instagram-Account. Doch der kleine Spaß kam nicht bei jedem gut an...

Verona Pooths Sohn zeigt den Mittelfinger

Photoshop-Pannen, halbnackte Urlaubsschnappschüsse und ein Handy-Video, das sogar eine Anzeige nach sich zog - Verona Pooth sorgt mit ihren Postings im Netz gerne mal für Aufsehen - und das leider oft im negativen Sinne. So auch mit ihrem neuesten Foto, eine kleine Collage, auf Instagram. Obwohl, eigentlich ist dieses Mal gar nicht sie selbst Schuld, sondern viel mehr ihr 13-jähriger (und anscheinend ziemlich frecher) Sohn San Diego. Denn auf dem letzten Schnappschuss der Selfie-Serie streckt der Knabe doch tatsächlich seinen Mittelfinger in die Höhe. Na, na, na, junger Mann, da hat wohl jemand keine Manieren! 

 

 

👉🏽Good morning.... 😜🙃San Diego🤘🏽 & Mamiti💋✌🏽

Ein Beitrag geteilt von VERONA (@verona.pooth) am

 

Ein Mittelfinger für die Fans?

Für Verona scheint die kleine Aktion ihres Sohnemannes allerdings kein Problem zu sein. Denn die 49-Jährige posiert selbst mit herausgestreckter Zunge neben ihrem Liebsten. Ein Anblick, der ihren Anhängern allerdings so gar nicht gefällt.

Der Mittelfinger?? Für deine Follower? Oder wie meint er das?! Nun ja, hätt ich nicht gepostet,

schreibt ein Fan wütend.

Ein sehr schönes Foto, zwei hübsche, sympathische Menschen. Aber was hat der Mittelfinger da zu suchen ? (bei einem Jugendlichen und Mama guckt zu ...😔)

kommentiert ein weiterer Instagram-User die Aufnahme. Doch während die einen meckern, finden die anderen hingegen nur positive Worte für das süße Duo. "Ein wunderschöner Junge und seine hübsche Mama", schrieb beispielsweise ein Fan.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Mittelfinger zeigen und Foto machen - muss das sein?

%
0
%
0