Ka-ching: So viel lässt sich mit Instagram verdienen

So lukrativ ist der Traumjob „Influencer“

Dieses Beauty-Produkt hat Chiara Ferragni sicherlich nicht selbst entdeckt... So sieht Werbung auf Instagram aus. ... oder auch so. Victoria Justice trinkt FitTea... ... sicherlich genau so wenig rein zufällig wie Betty Taube. Ob sich Kylie Jenner diese Uhr von Daniel Wellington auch von ihrem eigenen Geld gekauft hätte? Bloggerin ofeliavihlevi präsentiert stolz ihr neues Adidas-Shirt. Und hier steckt auch eine Koop dahinter. Gewinnspiele sind auch eine gute Möglichkeit für Koops Auch hier: ziemlich eindeutig Werbung

Dass Gigi Hadid, Kendall Jenner und Co. teilweise bis zu 300.000 Euro für ein gesponsortes Posting bekommen, ist kein Geheimnis. Aber auch wenn du zufällig kein Topmodel mit mehreren Millionen Followern bist, lässt sich eine Menge Geld mit Instagram verdienen. Eine neue Tabelle verrät, wie viel die sogenannten „Influencer“ heute verdienen.

Instagram als Business

Die neuesten Fitness Tees, Yoga Matten, Haarwuchs-Tabletten in Bärchenform oder Bikinis, Schmuck und Co. - unsere Instagram-Feeds werden überrollt von vermeintlich neuen „Lieblingsprodukten“, die der oder die Verfasser/in des Posts entdeckt hat. Wie wenig Authentizität hinter solchen Posts steckt, wird schnell klar, wenn man mal hinter die Kulissen schaut. Sogenannte „Influencer“, also Personen mit größerer Followerschaft, sind für Labels, Unternehmen und Co. super interessant, da sie eben eine ziemlich große Reichweite haben. Schneller, einfacher und unkomplizierter erreicht man heutzutage kaum seine Zielgruppe.

 

 

using @fittea before my shoots is my favorite ☺️

Ein von King Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

 

So viel verdienen „Influencer“

© Takumi

Wie profitabel ein gut geführter Instagram-Account sein kann, hat Dr. Mariann Hardey für Takumi, eine Londoner Internetagentur, herausgefunden. Abhängig ist der Verdienst pro Post natürlich von der Anzahl der Follower. So bekommt man mit einem Account mit 10.000 Followern für einen Post schon etwa 180 Euro. Bei einer Kooperation für ein Jahr wären das etwa 18.000 Euro.

 

 

Große „Influencer“ machen das ganz große Geld

Bei einer Followerschaft von über 100.000 lohnt es sich so richtig, hier und da mal ein Produkt geschickt zu platzieren. Dann bekommt man laut der Studie von Dr. Hardey nämlich über 1.700 Euro - für ein einzelnes Posting! Bei einer Kooperation mit Jahresdauer wären das über 180.000 Euro - und das bei nur einer Kooperation. Nun kann man sich also vorstellen, wie eine Chiara Ferragni ihr Business millionenschwer machen konnte.