Beyoncé absolut ahnungslos beim Wimbledon-Finale

Süßes Video von Queen Bee

Beim Tennis-Finale in Wimbledon sind Beyoncé und Jay-z sichtbar überfordert.  Aber was macht man nicht alles für gute Freunde. Einfach mal mitjubeln, auch wenn man keine Ahnung hat, was gerade genau passiert ist. Spätestens jetzt, sollte auch Beyoncé gecheckt haben, dass Serena Williams gerade das Finale gewonnen hat. Serena und Beyoncé sind schon seit über zehn Jahren befreundet.

So süß und verwirrt habt ihr Beyoncé Knowles, 34, noch nie gesehen. Beim Wimbledon-Finale in London ist die Sängerin sichtbar überfordert dem Spiel zu folgen. Nicht mal das Ende des Finales bekommt sie mit. Hier bekommt ihr den süßen Clip, der gerade alle zum lachen bringt.

Wimbledon-Finale: Beyoncé checkt gar nichts

Wie süß war denn bitte Beyoncé, 34, beim Wimbledon-Finale am Wochenende in London?! Die "Lemonade"-Sängerin hat beim wichtigsten Tennis-Turnier der Welt ihre Freundin Serena Williams, 34, angefeuert, aber so richtig verstanden hat sie die Spielregeln anscheinend nicht. Als der entscheidende Punkt zum Sieg fällt, checkt Queen Bee nicht mal, dass Serena gerade gewonnen hat.

 

 

@beyonce @enecaro @serenawilliams #serenawilliams #beyonce #jayz

Ein von Serena Williams FanPage (@mrsturkishbeyhive) gepostetes Video am

 

Auch Jay-Z wirkt leicht überfordert

Zwar schafft es ihr Ehemann Jay-Z, 46, früher aufzustehen als Beyoncé. Aber auch sein Gesichtsausdruck spricht Bände. Tennis scheint nicht die Stärke des Ehepaars Carter zu sein. Kein Wunder, denn in der Regel besuchen die beiden auch eher Basketballspiele von Jays "NBA"-Team, den "Brooklyn Nets". Der schnelle Schlagabtausch beim Tennis scheint den Rap-Mogul ein wenig zu überfordern.

Aber was macht man nicht alles für gute Freunde

Video: Beyoncé und Jay-Z Liebes-Comeback