Donald Trump: Mit diesem Kommentar sorgt er für Entsetzen!

Unangebrachte Bemerkung über Brigitte Macrons Körper entfacht Shitstorm

Beim Staatsbesuch in Paris kam es zu einer peinlichen Situation zwischen Donald Trump, 71, und der Frau des französischen Staatspräsidenten Macron, 39. Twitter-User reagieren entsetzt und werfen dem US-Präsidenten Sexismus vor.

Peinliches Kompliment an Madame Macron

Donald Trump – charmant wie immer! Schon mehrfach sorgte der US-Präsident mit seinen sexistischen Aussagen für Furore und erhitzte Gemüter. Nun fand er auch für das Aussehen der französischen First Lady lobende Worte. Eine peinliche Situation, die mehr als unangebracht war.

Beim Treffen mit Emmanuel Macron im Elyséepalast in Paris wandte sich Donald Trump am Donnerstag, 13. Juli, dessen Frau zu und versuchte sein Glück mit einem Kompliment.

Sie sind so gut in Form,

sagte Trump bewundernd zu Brigitte Macron, 64. Dann drehte er sich zum französischen Präsidenten und sagte: "Sie ist in toller körperlicher Verfassung."

Die Szene wurde in einem Livestream auf der Facebook-Seite von Macron festgehalten. Die Reaktion von Brigitte ist nicht zu sehen:

 

"Widerlich und unangebracht"

Das Netz reagiert von vergnügt über peinlich berührt bis verärgert. Einige amüsieren sich über die Reaktion von Brigitte Macron, die so wirkt, als wolle sie sich am liebsten hinter Melania Trump verstecken.

Andere User halten Trumps Spruch für geschmachlos, weil sie glauben, dass er damit auf das Alter Macrons anspielt, die 26 Jahre älter ist als ihr Mann. Dass sie einst die Lehrerin ihres Mannes war sowie der Altersunterschied des Paares waren in der Vergangenheit öffentlich viel diskutierte Themen.

Sexismus-Debatten keine Seltenheit

Einfach nur unbeholfen oder ungezogen? Vorfälle dieser Art sind leider keine Seltenheit bei Trump. Es scheint, als würde der 71-Jährige die Negativ-Schlagzeilen um seine Person förmlich anziehen.

Besonders vor seiner Präsidenschaft fiel er regelmäßig mit geschmacklosen Äußerungen gegenüber Frauen auf. Die Hoffnung bestand, dass sich sein Verhalten durch sein hohes und wichtiges Amt ändern würde.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!