Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Dschungelcamp-"Honey": "Natürlich spielt auch Geld eine Rolle"

Alexander Keen verrät im OK!-Talk Details seiner Teilnahme bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Mit im Schlepptau: Nico Schwanz. Der On-Off-Freund von Saskia Atzerodt begleitet Keen nach Australien.  Schon bei GNTM 2016 spielte sich Alexander Keen - hier beim Finale mit Michael Michalsky - in den Vordergrund. 

Die große Bühne gehört "Honey" aka Alexander Keen, 34. Mal wieder. Der eitle Ex von GNTM-Kim Hnizdo wird als einer von 12 Promis das diesjährige Dschungelcamp unsicher machen. Was das selbstverliebte Male Model bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" als größte Herausforderung sieht und wie er zum Thema Gage steht, verrät "Honey" im Gespräch mit OKmag.de. 

"Honey" mischt das Dschungelcamp auf

Da dachte man gerade noch, "Honey" sei nach seinen erschreckend erfolgreichen Auftritten bei GNTM 2016 davongesummt, da bringt sich der 34-Jährige wieder zurück ins Spiel: Alexander Keen gehört zu den 12 Z-Promis, die in wenigen Tagen mit allerlei peinlich-schönen Selbstdarstellungsversuchen im Dschungelcamp (Start: 13. Januar 2017) von sich reden machen werden. 

OKmag.de erreichte den vielbeschäftigten IBES-Kandidaten vor seinem Einzug ins Camp und sprach mit ihm über seine Motivation, bei dem Trash-TV-Format mitzumachen.

"Ich werde auch an meine Grenzen gebracht"

"Honey", was erhoffst du dir von deinem Aufenthalt im Camp?

"Ich hoffe, dass ich jede Menge Spaß habe und eine gute Zeit. Eventuell entdecke ich neue Seiten an mir… Es werden viele neue Situationen auf mich zukommen und man weiß nie, wie man darauf reagieren wird. Natürlich werde ich auch an meine Grenzen gebracht, wie die anderen Camper auch. Für mich ist das im Großen und Ganzen ein absolut interessantes Abenteuer."

Alexander Keen: "Die Prüfungen werden nicht ohne sein"

Was glaubst du, wird die größte Herausforderung für dich sein?

"Ich denke, es gibt viele große Herausforderungen im Camp. Man muss auf vieles verzichten, man wird permanent gefilmt. Klar werden auch die Prüfungen nicht ohne sein."

Hast du eine Strategie, um zu gewinnen?

"Die Zuschauer werden Seiten an mir entdecken, die ihnen nicht bekannt waren. Ich bin wie ich bin und werde mich nicht verstellen. Trotzdem darf die Show nicht zu kurz kommen und ich bin mir sicher, dass dieses Camp einen sehr großen Entertainment-Faktor für die Zuschauer bieten wird. Eine Strategie in dem Sinn habe ich nicht."

"Natürlich spielt auch Geld eine Rolle"

Was sagst du dazu, dass viele Promis die "Erfahrung" als Grund Nummer 1 für ihren Einzug ins Dschungelcamp nennen – und vielleicht nicht das, was es wirklich ist: das Geld …?

"Selbstverständlich ist es eine Erfahrung… Aber ITV [zuständige TV-Produktion, Anm. d. Red.] und RTL wissen was Sie tun und das Dschungelcamp ist mit Abstand das größte Unterhaltungsformat in Deutschland seit über 10 Jahren. Die Plattform ist riesig und natürlich spielt auch Geld eine Rolle."

Danke fürs Gespräch - und viel Erfolg bei den Dschungelprüfungen!

Video: Dschungelcamp - So aufgeregt sind die Stars bei ihrer Reise

 

 

Was denkst du über "Honeys" IBES-Teilnahme?

%
0
%
0
%
0