Raubüberfall ein Insider-Job? Kim Kardashians Chauffeur verdächtigt!

Der Fahrer des Reality-TV-Stars befindet sich unter den 17 Festgenommenen

Erster Verdacht im Fall von Kim Kardashian, 36! Nach dem Raubüberfall auf den US-Star in einem Apartment in Paris hat die Polizei 17 Verdächtige festgenommen. Nun ist bekannt, dass sich darunter ein Bekannter aus dem Umfeld der Kardashians befindet - und zwar ihr Chauffeur. Hat der Fahrer den Tätern etwa Kims Aufenthaltsort verraten?

Steckt Kims Chauffeur hinter dem Raubüberfall?

Wie die französische Nachrichtenagentur AFP mit Verweis auf eine Polizeiquelle berichtet, soll Kim Kardashians Pariser Chauffeur zu den festgenommenen Verdächtigen gehören. Der 27-Jährige sei bei einem Transportunternehmen angestellt, bei dem der Kardashian-Clan bei Paris-Aufenthalten regelmäßig seine Fahrer engagiert. Es heißt, der Verdächtige könne den Tätern einen Hinweis zum Aufenthaltsort des "KUWTK"-Stars gegeben haben. Offiziell bestätigt ist dies jedoch nicht.

Die meisten Verdächtigen offenbar Schwerverbrecher!

Neben dem Chauffeur seien auch sein Bruder sowie 15 weitere Verdächtige festgenommen worden. Die meisten Verdächtigen sollen bekannte Schwerverbrecher sein. Fest steht, dass die Räuber geschickt und nach Plan vorgingen.

Sie waren sehr gut organisiert und sehr gut informiert,

so Kims Anwalt Jean Veil gegenüber AFP. Die Täter hatten bei dem Vorfall Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro erbeutet. Wie die 36-Jährige auf das traumatische Erlebnis zurückblickt, zeigt ein aktueller Trailer zu "Keeping Up with the Kardashians".