Gigi Hadid: Stich ins Herz - von ihrer eigenen Mutter

Gigi Hadid: Stich ins Herz - von ihrer eigenen Mutter

Eine ehemalige Mitarbeiterin von Yolanda Hadid, 58, verrät, wie skrupellos sie wirklich ist.

  • Gigi Hadid trennte sich letztes Jahr von Zayn Malik, nachdem Yolanda Hadid erzählte, er sei ihr gegenüber gewalttätig geworden
  • Jetzt kam heraus: Yolanda hat gelogen, um Zayn loszuwerden
  • Gigi wusste nichts von den Lügen ihrer Mutter

Gigi Hadid: Hat ihre Mutter sie über Zayn Malik angelogen?

Nun kommt alles ans Licht: Im letzten Herbst behauptete Yolanda Hadid, dass Zayn Malik ihr gegenüber ausfällig geworden sein soll. Der Musiker habe sie beschimpft und soll sogar handgreiflich geworden sein! Zwar stritt er alles ab, doch ohne Konsequenzen blieb die Sache für ihn nicht. Neben einer einstweiligen Verfügung sowie einer Geld- und Bewährungsstrafe wurde er auch zu einer Anti-Aggressionstherapie verdonnert. Und: Yolandas Tochter, Supermodel Gigi Hadid, trennte sich von ihm.

Doch jetzt kommt heraus: Yolandas Vorwürfe sind offenbar frei erfunden! 

Gigi Hadid: "Sie versteht nicht, wie ihre Mutter ihr das antun konnte"

"Sie hofft, dass er wegen häuslicher Gewalt dran kommt, aus den USA ausgewiesen wird und zurück nach England muss – weit weg von Gigi", verrät jetzt ihre ehemalige Assistentin, die namentlich nicht genannt werden möchte.

Yolanda habe Zayn noch nie leiden können. Sie fand wohl, dass er nicht genug für ihre Tochter war. Als dann Enkelin Khai zur Welt kam, soll die gebürtige Holänderin ihren perfiden Plan ausgeheckt haben, um Zayn endgültig loszuwerden: "Er trinkt noch ab und an und so war es einfach, ihm das in die Schuhe zu schieben", verrät die Ex-Mitarbeiterin.

Gigi und ihre Schwester Bella sollen nichts davon gewusst haben. Kein Wunder, dass beide zu ihrer Mutter hielten und Gigi auf Abstand zu dem ehemaligen One-Direction-Sänger ging und schließlich die Beziehung beendete.

Aber sie haben weiter Kontakt. Er sieht das Baby. Er ist der netteste Mensch der Welt.

Und Gigi? Die soll von den Enthüllungen der ehemaligen Mitarbeiterin schockiert sein. "Sie versteht nicht, wie ihre Mutter ihr das antun konnte", heißt es. Das Problem: Die 26-Jährige sei über die Jahre so von Yolanda manipuliert worden, dass sie sich nicht von ihr lösen könne. Die ehemalige Assistentin, die ihren Job übrigens nach vier Jahren hingeschmissen hat, findet:

Alles, was man Schlechtes über Yolanda liest, ist wahr. Sie ist eine Drama-Queen und man sollte sich besser von ihr fernhalten. Auch ihre Töchter sollten sich endlich darüber klar werden, was sie für ein Mensch ist.

Noch mehr heiße Star-News findest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk. 

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Liebing

Lade weitere Inhalte ...