"Let's Dance": Großartige Neuigkeit für Ekaterina Leonova

"Let's Dance": Endlich! Aufatmen bei Ekaterina Leonova

Seit 15 Jahren wartet Ekaterina Leonova, 35, auf diesen einen Moment. Jetzt hat sie endlich Grund zum Jubeln. Nachdem ihr lange die Abschiebung in ihr Geburtsland Russland gedroht hatte, hat die Tänzerin nun die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen und darf bleiben!

Ekaterina Leonova drohte Abschiebung

Ekaterina Leonova hatte ihren ersten Auftritt bei "Let's Dance" bereits 2013. An der Seite von Ur-"Bachelor" Paul Janke tanzte sie sich auf den dritten Platz. Mittlerweile ist die 34-Jährige sogar die "Let's Dance"-Rekordhalterin. Ganze drei Siege in Folge schaffte sonst kein Profitänzer im RTL-Format. Doch nicht nur echte "Let's Dance"-Fans kennen die gebürtige Russin, durch ihre drohende Abschiebung wurde sie auch abseits der Tanzfläche bekannt. Der Grund war ihr auslaufender Arbeitsvertrag. Sie musste sich schnell einen neuen Job suchen. Letztendlich hat die Beauty das dann auch geschafft und durfte vorerst in Deutschland bleiben. 

Sie fand einen neuen Job, verließ Köln und wagte einen Neuanfang in München. Bis sich plötzlich doch RTL überraschend wieder bei der gebürtigen Russin meldete und sie nach einem Jahr Pause für "Let's Dance" engagierte. Nun hat Ekat erneut Grund zur Freude!

Ekaterina Leonova bekommt den deutschen Pass

Seit 15 Jahren bangt Ekaterina Leonova um ihren Verbleib in Deutschland. 2008 kam sie im Alter von 19 Jahren nach Köln, lernte Deutsch und begann 2010 ihr BWL-Studium. Um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, arbeitete sie in der Online-Redaktion von RTL. Doch wie lange sie in ihrer neuen Heimat Deutschland bleiben darf, war nie gewiss. Bis jetzt!

Nachdem sie im vergangenen Jahr erst durch die Hölle gegangen war, dachte, sie müsse Deutschland verlassen, kann die 35-Jährige nun aufatmen. Auf Instagram verkündet sie:

Nach 15 langen Jahren halte ich in meinen Händen die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (eine Niederlassungserlaubnis) Juhuu! 

Fans, Freunde und Kollegen freuen sich mit Ekat und gratulieren fleißig unter dem Beitrag.

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...