Linda de Mol: Liebes-Sensation nach Trennung

Linda de Mol: Liebes-Sensation nach Trennung

Ein Jahr nach dem bitteren Liebesaus ist die Moderatorin Linda de Mol, 58, offen für ein neues Glück. 

Linda de Mol: Trennungs-Schock im Januar 2022

Den 17. Januar 2022 hat Linda de Mol noch in lebhafter Erinnerung: An jenem Tag gab die Showmasterin nach
 einer emotionalen Achterbahnfahrt
 die Trennung von ihrem langjährigen Lebensgefährten Jeroen
Rietbergen bekannt.

Vorangegangen waren Enthüllungen 
über sexuelle Kontakte des Musikers mit anderen Frauen. „Ja, das
stimmt. Es liegt aber schon einige
 Jahre zurück“, räumte er schließ
lich kleinlaut ein. Die Castingshow 
„The Voice of Holland“ mit ihm
 als Bandleader wurde daraufhin
 abgesetzt. Und für Linda de Mol
 brach eine Welt zusammen:

Ich 
bin in einem schrecklichen
 Albtraum.

Mehr als 14 Jahre
 hatte sie ihrem Partner vertraut!

"2022 war schlechter als schlecht"

So perfide hintergangen 
zu werden, erschütterte ihren
 Glauben an die Männer: „Das 
ist ein noch nie dagewesener 
Herzschmerz.“

Sie zog sich 
zurück, wollte niemanden mehr
 sehen. Doch nun, ein Jahr nach 
dem bitteren Liebes-Aus, blickt die 
Niederländerin wieder positiver in
 die Zukunft – und ist offenbar auch bereit für ein neues Glück.

2022
 war schlechter als schlecht,


schreibt sie in ihrer Zeitschrift
 „Linda“. „Es kann nur aufwärts
gehen. Und so beginne ich das 
Jahr 2023 mit der recht komplizierten Suche nach dem,
 was mich wieder glücklich 
macht.“

Schön zu hören,
dass sie sich wieder aus ihrem Schneckenhaus heraus
traut und Menschen (auch Männer) trifft. „Ich
 weiß jetzt, wer meine wahren Freunde 
sind“, hat sie erkannt – und weiter:
 „Wenn ich weniger
arbeite und dadurch
 weniger Stress habe, bin
ich selbst auch netter zu
anderen Menschen.“

Na, denn: veel geluk
 (dt.: viel Glück)! 

Text aus der IN-Printausgabe von: RH

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...