"Batman"-Star Val Kilmer meldet sich zu Krebs-Outing

Michael Douglas behauptete, dass der "Batman"-Star schwer erkrankt sei

Val Kilmer soll an Krebs erkrankt sein ... ... dies behauptete sein Kollege Michael Douglas. Val Kilmer soll im Januar 2015 am Hals operiert worden sein - der

Val Kilmer, 56, meldet sich nun selbst bei seinen Fans zu Wort, nachdem Schauspielkollege Michael Douglas, 72, behauptete, dass er an Krebs erkrankt sei. Der „Batman“-Star stellt in einem Post auf seiner Facebook-Seite einiges klar.

Bei den Fans herrscht Verwirrung um den Gesundheitszustand von Val Kilmer. Bereits seit einem Jahr kursieren Gerüchte um eine angebliche Krebserkrankung des „Batman“-Stars und auch Kollege Michael Douglas bestätigte, dass der Schauspieler „sich genau mit dem herumschlägt, was ich auch hatte“ - doch steht es wirklich schlecht um Kilmer, oder war alles nur ein Missverständnis?

"Michael Douglas falsch informiert"

Zumindest Val selbst will davon nichts wissen und reagierte nun auf Facebook auf die Krebs-Gerüchte:

Ich liebe Michael Douglas, aber er ist falsch informiert,

so Kilmer. „Das letzte Mal, als ich mit ihm sprach, war vor fast zwei Jahren, als ich ihn nach einem Spezialisten für einen Knoten in meinem Hals fragte (…)“, erklärt Val weiter in seinem Posting.

„Ich habe keinen Krebs“

Ich bin letztendlich bei einem Team am UCLA (Anm. d. Red. Krankenhaus in Los Angeles) gelandet und habe keinen Krebs oder was auch immer.

Und schreibt weiter: „Ich habe immer noch eine geschwollene Zunge und bin auf dem Weg der Besserung.“

Im Januar 2015 soll der Schauspieler am Hals operiert worden sein, nachdem er Blut spucken musste, wie damals „TMZ“ berichtete. Doch auch diese Gerüchte dementierte der 56-Jährige kurz darauf auf Facebook und erklärte, er hätte weder einen Tumor noch eine Operation.

Was tatsächlich mit Val los ist, bleibt auch weiterhin unklar.