Lena Dunham kritisiert Foto-Retusche: "So hat mein Körper noch nie ausgesehen"

Die Schauspielerin ist stolz auf ihre Kilos

Auch wenn Lena Dunham nicht gerade mit Modelmaße glänzen kann, steht die 29-Jährige mit Stolz zu ihren Körper. Dass sie auch von Photoshop-Retuschierungen nichts hält, machte die Brünette nun auf Instagram deutlich. Nach der Veröffentlichung eines stark bearbeiteten Fotos der Schauspielerin, teilt sie gegenüber dem spanischen Magazin "El Paso" ordentlich aus...

Lena Dunham gegen Photoshop-Bearbeitung

Auf dem Cover-Foto trägt die Lena Dunham ein gerade geschnittenes weißes Kleid, das ihre Figur geschickt umspielt. Während sie die Arme in die Höhe schwenkt, schaut sie mit dramatisch großen Augen in die Kamera. Doch wer die "Girls"-Darstellerin kennt, dem wird beim Anblick des Magazin-Cover sofort klar: Hier wurde stark nachgeholfen! Vor allem die Beine der Brünetten wirken deutlich schmaler als in Wirklichkeit.

Grund genug für die Schauspielerin, ein ernstes Wort gegen das Magazin einzulegen.

Hallo El Pais! Ich fühle mich geehrt, auf eurem Cover zu sein und ihr ein Foto von Ruven Afanador gekauft habt, bei dem ich mich immer großartig fühle ,

schreibt sie auf Instagram.

Aber SO hat mein Körper noch NIE ausgesehen und so wird er auch nie aussehen. Das Magazin hat sehr stark mit Photoshop nachgeholfen. Also wenn ihr meine Arbeit wirklich mögt, warum seid ihr dann nicht ehrlich zu euren Lesern? ,

heißt es weiter.

 

 

So reagieren die Verantwortlichen von "El Paso"

Mittlerweile hat "El Paso" zu den Vorwürfen Stellung bezogen: das Foto sei von der Agentur " Corbus" erworben und daraufhin nicht verändert worden. Zudem verwies das Magazin auf das von Ruven Afandor gepostete Originalfoto. Mit dieser Richtigstellung dürfte sich die selbstbewusste Lena sicher besser fühlen!